Märkte

Staatsanleihen-Wahnsinn: Japan und Italien

Man könnte denken, dass neue Schuldenrekorde eigentlich die Risikiprämien für die Staataanleihen Japans und Italiens nach oben treiben müßten. Aber weit gefehlt! Genau das Gegenteil ist der Fall: die Rendite für 10-jährige Staatsanleihen Japans liegt auf einem Allzeittief bei 0,502%, auch Italien verzeichnet ein neues Rendite-Allzeittief bei 2,62%. Gleichzeitig erreicht die Verschuldung Japans mit 1,038 Billiarden Yen und die Verschuldung Italiens mit 2,17 Billionen Euro ein neues Allzeithoch. Alles logisch an den Finanzmärkten, oder?

Japan

Italien



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Wer so viel Optimismus sät, wird reich Ernten.

  2. Ich hab gehört Verdrängung wäre ein probates Mittel zur Problemlösung… !

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage