Allgemein

Steht uns eine neue Bankenkrise bevor? – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

es gibt Warnsignale, die man ernst nehmen sollte. Ein solches Signal sendete kürzlich Felix Hufeld, der Chef der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin): „Wir haben das Schlimmste ganz sicher noch nicht gesehen.“

Das Wort des Bafin-Chefs hat Gewicht, immerhin ist er oberster Aufseher aller deutschen Banken. Hufeld widerspricht damit all jenen Ökonomen, die eine schnelle Erholung der deutschen Volkswirtschaft in Aussicht gestellt haben. Er dürfte sich vor allem Sorgen um die unter seiner Aufsicht stehenden Banken machen, deren Geschäftsmodell durch die Niedrigzinsen der Europäischen Zentralbank bereits seit Jahren immer weiter ausgetrocknet wird. Jetzt kommt eine weitere Bedrohung hinzu.

Staatshilfen verschieben Unternehmenspleiten in die Zukunft

In der Krise wächst die Gefahr von Zahlungsausfällen für die Banken. Schätzungen zufolge sind in Deutschland bereits mehr als eine halbe Million Unternehmen überschuldet. Genaue Zahlen sind nicht verfügbar, weil die Bundesregierung die Pflicht zur Insolvenzanmeldung vorübergehend ausgesetzt hat. Zudem werden die Probleme vieler Unternehmen derzeit durch Staatshilfen und das Kurzarbeitergeld überdeckt. Doch das geht nicht ewig so weiter. Irgendwann platzt die Bombe.

Noch ist unklar, wann die Probleme sichtbar werden. Sicher ist nur, je länger das klärende Gewitter aufgeschoben wird, desto gefährlicher wird es. Die größte Gefahr ist, wenn aus der Liquiditätskrise einiger schwacher Unternehmen eine Vertrauenskrise wird. Denn dann werden die Banken viel restriktiver bei der Kreditvergabe vorgehen und…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Avatar

    Ich denke vor der nächsten Bundestagswahl werden keine Probleme sichtbar. Da kann man fast darauf wetten.

  2. „Steht uns eine neue Bankenkrise bevor?“
    Die erste Frage ist wo?
    In der EU evtl. in DE garantiert nicht. So lange sämtliche Leute und Unternehmen Kredite stunden können, und dies immer weiter verlängert wird, kommt es auch nicht zu Kreditausfällen. zudem müssen deutsche Banken wie allseits bekannt, keine Verluste von ausgefallenen Krediten verbuchen.
    Und im Sozialismus, der im Zuge von Corona eingeführt wurde, kann es keine Banenpleiten geben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage