Aktien

Tesla-Aktie: Hedgefonds sind eingestiegen – Kontraindikator?

FMW-Redaktion

Die Tesla-Aktie ist immer für Überraschungen gut. Während der Dow im Oktober 1.500 Punkte zugelegt hat, rutschte die Tesla-Aktie ab von 240 auf aktuell 207 Dollar. Weltbewegende News gab es nicht, abgesehen von der brutalen Abstrafung von befragten Tesla-Besitzern in einem US-Verbrauchermagazin (Consumer Reports) am 20. Oktober. Was sich seit dieser Woche breit macht, ist eine gewisse Angst, ein Grummeln vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen von Tesla Dienstag nächste Woche nach Marktschluss.

Alles schaute Anfang der Woche auf die China-Verkaufszahlen. Da hat Tesla gegenüber dem 2. Quartal (883 Autos) im 3. Quartal 1.345 Autos verkauft. Eine enorme Steigerung, aber bitte was für ein Volumen-Niveau ist das? Mag das der Grund sein, warum die Aktie nicht gestiegen ist in den letzten Tagen? Fragt sich so mancher Investor, ob Elon Musk bei jedem in China verkauften Auto rüberfliegt und dem Käufer persönlich die Hand schüttelt?

China soll für Tesla-Chef Elon Musk das Zugpferd bei den Absatzzahlen werden. Man darf daran zweifeln, ob all die euphorischen Ankündigungen Musk´s wirklich langfristig zu halten sind. Man kann sich schon fragen, ob es besonders ratsam ist bis Dienstag Abend noch in der Aktie investiert zu sein. Daher stammt wohl auch diese Woche der weitere Abwärtsdruck.

Und wieder nach dem Motto „Tesla ist für Überraschungen gut“, kann man Auflistungen der US-Börsenaufsicht SEC entnehmen, dass in den letzten Monaten mehrere Hedgefonds großvolumig bei Tesla eingestiegen sind, darunter Namen wie Ken Griffin, Paul Cantor oder Frank Slattery. Sie scheinen nicht nur von Musk´s enormen Wachstumsprognosen, sondern auch durch das 465 Dollar-Kursziel von Morgan Stanley aus August angesteckt worden zu sein. Aber dass Hedgefonds auch all zu oft Kontraindikatoren sind, ist ja kein Geheimnis mehr. Also jetzt heißt es abwarten und auf Dienstag Abend warten.

Oft genug haben auch wir schon gedacht bei den schlechten Zahlen (in der Vergangenheit) müsste diese völlig überteuerte Aktie fallen, aber oft kam es dann anders – ein paar gute Worte von Elon Musk bewirken oft Wunder.

Tesla-Aktie 30
Die Tesla-Aktie seit Juli.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage