Indizes

Wall Street: Gibt es Treibstoff für weitere Kursgewinne?

Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Zinssätze der Fed, aber was ist mit der quantitativen Straffung (QT), die sich als entscheidend für die Aktienmärkte erweisen könnte? Jerome Powell wurde dazu befragt und antwortete, dass man sich keine Sorgen um die QT machen müsse, solange es Überschussreserven gebe. Die Fed wird jedoch keine Geldmarktturbulenzen wie im Jahr 2019 verursachen wollen. Hier dazu die aktuelle Analyse von Max Wienke von XTB Deutschland. Zum Anschauen des Videos klicken Sie bitte auf das Bild.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage