Allgemein

Türkei: Zentralbank belässt Leitzins unverändert, während die Inflation grassiert

Türkei-Fahne

Die Inflation in der Türkei war zuletzt auf 48 Prozent gestiegen. Normalerweise müsste die Zentralbank dieser dramatischen Entwicklung massiv steigende Zinsen gegenüber stellen. Aber aufgrund des Drängens von Präsident Erdogan hatte die türkische Zentralbank den Leitzins in den letzten Monaten in mehreren Schritten sogar drastisch gesenkt, nämlich von 19 auf 14 Prozent. Heute nun hat die Zentralbank ihre Zinsentscheidung verkündet – man belässt den Leitzins bei 14 Prozent.

Türkei mit 48 Prozent Inflation – Leitzins bleibt unverändert

Und das wie gesagt in einer Situation, wo die Inflation für Januar erst am 3. Februar in einem Sprung von 36 auf 48 Prozent verkündet wurde! Wie rechtfertigt die Zentralbank ihre Nicht-Anhebung der Zinsen? Gut, zum einen steht sie weiterhin unter massiven Druck von Präsident Erdogan, der deutlich weiter sinkende Zinsen sehen möchte. Und sonst? Was sagt die Zentralbank in Ankara heute in ihrem Statement?

Aussagen der Zentralbank

Der Anstieg der Inflation in der Türkei in jüngster Zeit sei auf Preisbildungen zurückzuführen, die nicht durch wirtschaftliche Fundamentaldaten, angebotsseitige Faktoren wie den Anstieg der weltweiten Energie-, Lebensmittel- und Agrarrohstoffpreise, Angebotsengpässe und Nachfrageentwicklungen gestützt würden. Die Zentralbank davon aus, dass der Disinflationsprozess aufgrund der ergriffenen und entschlossen verfolgten Maßnahmen für eine nachhaltige Preis- und Finanzstabilität sowie des Rückgangs der Inflation aufgrund des Basiseffekts einsetzen wird. Dementsprechend habe man beschlossen den Leitzins unverändert zu lassen.

Die Zentralbank will weiterhin alle verfügbaren Instrumente im Rahmen der Liraisierungsstrategie entschlossen einsetzen, bis eindeutige Indikatoren auf einen dauerhaften Rückgang der Inflation hindeuten und das mittelfristige Ziel von 5 Prozent erreicht ist, um das vorrangige Ziel der Preisstabilität zu erreichen. Ein stabiles allgemeines Preisniveau werde die makroökonomische Stabilität und die finanzielle Stabilität durch den Rückgang der Länderrisikoprämie, die Fortsetzung der Umkehr der Währungssubstitution und den Aufwärtstrend bei den Devisenreserven sowie den dauerhaften Rückgang der Finanzierungskosten fördern. Dies würde eine tragfähige Grundlage für ein weiteres gesundes und nachhaltiges Wachstum von Investitionen, Produktion und Beschäftigung schaffen.

Soweit die Aussagen der Zentralbank. Das Inflationsziel von 5 Prozent soll also erreicht werden. Derzeit sehen wir wie gesagt 48 Prozent. Der folgende Chart zeigt im Verlauf der letzten fünf Jahre für die Türkei die Inflation (schwarze Linie) im Vergleich zum Leitzins (blaue Linie).


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage