Devisen

Türkische Lira fällt wieder – neue Erdogan-Aussagen

Türkei Flagge

Die türkische Lira fällt wieder. Mitte November noch bei unter 10, so musste man vor drei Tagen sogar 13,37 Lira für 1 US-Dollar aufbringen. Nachdem eine kleine Beruhigung auf sehr tiefem Niveau eingetreten war, sehen wir aber seit heute Mittag, wie der US-Dollar gegen die Lira von einem Wechselkurs von 12,08 auf 12,46 zulegt.

Präsident Erdogan sagt aktuell, dass das türkische Volk nicht von hohen Zinsen erdrückt werden wird. Es gebe kein Zurück vom neuen Wirtschaftsprogramm. Hohe Zinsen, niedrige Wechselkurse, IWF-Methoden seien „nicht wichtiger“ als die Zukunft des Volkes. Erdogan macht also auch nach den dramatischen Kursverlusten der türkischen Lira im Verlauf der letzten Tage klar: Er bleibt weiterhin bei seiner Sichtweise. Die Zinsen sollen niedrig bleiben und am besten noch fallen. Die unorthodoxe Geldpolitik wird beibehalten.

Die Unsicherheit für die türkische Lira bleibt also weiter sehr groß. Nächste Woche melden die staatlichen Statistiker in Ankara die Inflationsdaten für November, und am 16. Dezember steht die nächste Zinsentscheidung der Zentralbank an. Weitere Zinssenkungen bei weiter ansteigender Inflation in der Türkei sind denkbar, was für eine weitere Lira-Schwäche sprechen würde.

US-Dollar vs Türkische Lira in den letzten 30 Tagen US-Dollar vs Türkische Lira in den letzten 30 Tagen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage