Devisen

Türkische Lira wertet auf – ein Mix an Gründen

Aktuell ist die türkische Lira gut am Steigen. Was ist da los? Denn eigentlich sprechen die Fakten doch eher für eine fallende Lira? Schließlich hatte die türkische Zentralbank erst vor Kurzem den Leitzins massiv um 4,25 Prozentpunkte gesenkt, und die Inflation im Juli ist in der Türkei wieder angestiegen. Aber egal. Wie man von Beobachtern derzeit zum Beispiel hört, ist die Rede von der „Teflon-Lira“. Gemeint ist damit, dass alle Fakten für eine fallende Lira derzeit an ihr abzuprallen scheinen.

Gesponserter Inhalt

Handeln Sie die größten und beliebtesten Indizes der Welt sowie eine riesige Auswahl an Devisenpaaren, und diversifizieren Sie Ihr Portfolio. Schließen Sie sich Tausenden von Händlern auf der ganzen Welt an, die bei Pepperstone Forex und CFDs handeln. Erleben Sie die extrem geringen Spreads von zum Beispiel 1 Punkt bei GER30 und NAS100. Testen Sie die Demo oder starten Sie den Live-Handel, in dem Sie an dieser Stelle klicken. Benutzen Sie unser Angebot, das unter anderem folgende Vorteile beinhaltet: Keine Provisionen, kein Dealing Desk, blitzschnelle Ausführungsgeschwindigkeiten ohne Anforderungen oder Teilfüllungen, Scalping erlaubt uvm.

Interveniert die Zentralbank derzeit ohne öffentliche Info, in dem sie Dollar und Euro verkauft und dafür die Lira kauft am freien Devisenmarkt? Man weiß es nicht. Aber was man weiß: Am Montag gab es eine offizielle Verkündung der Zentralbanker in Sachen Reserveanforderungen (hier nachzulesen), was der Lira half. Außerdem gibt es Markt teilweise die Meinung, dass es sich derzeit im Währungspaar US-Dollar vs Türkische Lira (USDTRY) eher um Dollar-Schwäche statt Lira-Stärke handelt. Aber das ist wohl Ansichtssache? Denn die Fed hat ja nicht gerade zum Ausdruck gebracht, dass sie vor hat ihre Zinssätze weiter zu senken nach der jüngsten Mini-Senkung von 0,25%.

Mögliche Entspannung in Sachen Syrien pusht die Türkische Lira?

Und aktuell hört man in türkischen Medien, dass sich die Lage in Sachen Nord-Syrien entspannen könnte. Denn die Türkei will in Nord-Syrien aktiv werden, was den Interessen der USA entgegensteht. Denn die Amerikaner haben mit den Kurden den IS bekämpft, und sind quasi ihre Verbündeten. Dieses Kollisions-Szenario sorgte in den letzten Tagen für zunehmende Spannungen. Aber wie man aktuell hört, soll sich die US-Position der türkischen Sichtweise angeblich annähern. Findet man irgendeine Art Kompromiss? Ein richtig klares Bild scheint es noch nicht zu geben.

Auf jeden Fall ist klar, dass die türkische Lira gegen US-Dollar und Euro auch heute weiter aufwertet. USDTRY fällt heute von 5,52 auf 5,48. Im Mai lag der Wechselkurs noch bei 6,19. Im jahrelangen ganz großen Bild hat die türkische Lira immer noch massiv abgewertet. Aber im aktuelleren Bild seit Mai diesen Jahres ist sie relativ kontinuierlich gestiegen, wie man auch im Chart sehen kann.

USD vs Türkische Lira seit März
USD vs Türkische Lira seit März.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage