Devisen

Türkische Lira mit weiterer Abwertung? Morgen ist ein wichtiger Tag!

Türkei Flagge

Die türkische Lira ist weiter voll im Abwertungsdruck. Zuletzt berichteten wir am letzten Donnerstag über die „tatsächliche“ Schwäche der Lira. Denn der US-Dollar (gut erkennbar am Währungskorb Dollar-Index) war in den letzten Tagen sehr stark gefallen. Geht es also nach dem US-Dollar, hätte die Lira zuletzt allerbeste Möglichkeiten gehabt um aufzuwerten. Aber nein, US-Dollar vs Türkische Lira stieg, die Lira wertete also ab. (USDTRY stieg im Dezember von 5,75 auf 5,95)

Türkische Lira vor Abwertung durch höhere Inflation?

Lag Dollar vs Türkische Lira letzte Woche im Hoch bei 5,95, so hängt der Wechselkurs jetzt wieder an diesem Hoch, und der Markt scheint gefühlt weiter steigen zu wollen (Lira-Abwertung). Morgen früh, Freitag um 9 Uhr, wird die türkische Statistikbehörde die Daten für die Verbraucherpreise in der Türkei für den Monat Dezember veröffentlichen. Laut Markterwartungen aus letzter Woche soll die Inflation im Dezember auf über 11% ansteigen, nach 10,56% im November und 8,55% im Oktober. Gleichzeitig drängt Präsident Erdogan weiter dazu die Zinsen weiter zu senken.

Dies wäre ein guter Nährboden für eine weiter abwertende türkische Lira. Nun liegt morgen alles an den Statistikern. Werden Sie eine Inflation vermelden, die über 11% liegt? Dann könnte die Lira weiter fallen. Könnte, nicht muss! Denn man vergesse nicht: In den letzten Monaten hatte die Lira sich nach Statistikdaten und Entscheidungen der Zentralbank in Ankara schon oft anders verhalten, als man es hätte erwarten können. Also, Vorsicht bleibt geboten. Man sollte morgen früh genau hinschauen.

Neuer Japan-Schock?

Wir erinnern uns. Im August 2019 gab es einen Flash Crash für die türkische Lira, der ausgelöst wurde durch Zocker in Japan. Die Lira verlor ganz schnell, so dass der Wechselkurs USDTRY auf bis zu 6,34 im Hoch anstieg. Dann ging der Kurs auch ganz schnell wieder zurück. Aktuelle Berichte legen die Vermutung nahe, dass japanische Zocker derzeit sehr stark bullisch für die Lira positioniert sind, also auf eine steigende türkische Lira wetten. Sollte es zu einer weiter fallenden Lira kommen, könnten sie genötigt sein durch Margin Calls (Probleme durch zu geringe Sicherheitshinterlegung) Long-Positionen in der Lira zu schließen, was eine mögliche Abwertung in der Lira noch beschleunigen könnte. Das kann passieren, muss aber nicht. (unsere Anmerkung)

US-Dollar vs Türkische Lira seit zwölf Monaten
USD vs Lira seit Anfang 2019. Gut sichtbar ist in der Mitte des Charts der Flash Crash aus August.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage