Aktien

Twitter-Quartalszahlen: Erwartungen übertroffen, Nutzerwachstum eingeschlafen, Aktie vorbörslich -9%

Die Twitter-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen. Der Umsatz liegt bei 574 Millionen Dollar...

FMW-Redaktion

Die Twitter-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 574 Millionen Dollar ( erwartet 545 / Vorjahresquartal 602 ).

Der Gewinn (Non GAAP) liegt bei 0,12 Dollar pro Aktie ( erwartet 0,05 / Vorjahresquartal 0,13 ). Twitter hatte bei den Non GAAP-Zahlen in den letzten Quartalen immer die Erwartungen übertroffen, aber nie für eine positive Sensation gesorgt! Diesmal setzt man aber einen drauf, und sorgt für mächtig Verwirrung. Innerhalb der Non GAAP-Zahlen präsentiert man zwei verschiedene Berechnungsmethoden. Nach der „neuen“ Variante lag der Gewinn vor einem Jahr bei 8 Cents, jetzt auch bei 8 Cents (Grafik rot umrandet).

Nach echten realen Finanzdaten (GAAP) ist es ein Verlust pro Aktie von 0,16 Dollar!

Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer liegt bei 328 Millionen. Im letzten Quartal waren es ebenfalls 328 Millionen Nutzer. Die Schätzungen lagen für heute bei ca 329-332 Millionen.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer wächst um 12% gegenüber dem Vorjahresquartal, nach +14% im letzten Quartal.

Bei einem realen Verlust von 116 Millionen Dollar zieht Twitter alleine 113 Millionen Dollar für aktienbasierte Vergütungen ab, dazu noch 103 Millionen für Abschreibungen, 74 Millionen für Zinsen usw. Dann kommt man letztlich auf ein Non GAAP-Plus von 177 Millionen Dollar. Gut, wir denken eigentlich Vergütungen und Zinskosten gehören zu normalen Betriebskosten eines Unternehmens. Aber wenn Non GAAP solche schönen Buchungen hergibt, warum auch nicht… (dazu bitte die letzten drei Grafiken von Verlusten und Gewinnen betrachten).

Für das Gesamtjahr 2017 stellt Twitter heute in Aussicht, dass die Kosten um weitere 3% auf -6% sinken in Relation zum Vorjahr. Aktienbasierte Vergütungen sollen um 25% auf -30% sinken.

Fazit: Das Wachstum bei den monatlichen Usern ist aktuell zum Erliegen gekommen. Das ist das entscheidende Problem!

Die Aktie notiert vorbörslich bei -9%.

(Zum Vergrößern bitte jeweils die Grafiken anklicken)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage