Allgemein- Werbung -

Ukraine-Konflikt: Das sind die Szenarien

Ukraine-Flagge

Liebe Börsianerinnen, liebe Börsianer,

Mitte der Woche schien es, dass sich der Ukraine-Konflikt leicht entspannt. Angeblich sollten die Russen einige Truppenteile von der Grenze zum Nachbarland Ukraine abgezogen haben. Der Kreml erklärte die Manöver auf der Halbinsel Krim für beendet und teilte mit, dass die Truppen nun zu ihren Heimatstandorten zurückkehrten.

Auf den Satellitenbildern erkennt man allerdings diesen Truppenabzug nicht. Mit anderen Worten: Die Situation rund um die Ukraine bleibt so angespannt wie zuvor. Was sind nun die wahrscheinlichen Szenarien? Womit müssen wir als Börsianer rechnen?

Szenario 1: Die Invasion und der offene Krieg. Dieses Szenario halte ich für unwahrscheinlich. Die russische Seite hat den Überraschungseffekt ohne Frage nicht mehr auf ihrer Seite, wie das 2014 bei der Besetzung der Halbinsel Krim der Fall war. Der Gegner ist vorbereitet und teilweise vom Westen aufgerüstet. Natürlich ist die Ukraine militärisch und wirtschaftlich betrachtet kein Faktor. Aber das Land ist auch für eine Supermacht kein kleiner Happen, den man im Vorbeigehen erobert. Dort leben 44 Millionen Menschen. Die Ukraine ist zudem ein enormer Flächenstaat, der gemessen an den Quadratkilometern fast doppelt so groß ist wie Deutschland.

Szenario 2: Die Donbass-Option. Im Osten der Ukraine leben auch jenseits des Donbass bedeutende russische Minderheiten. Die werden – so die Lesart des Kreml – diskriminiert und sind latent von einem Völkermord bedroht. Hier kann Russland weitere „grüne Männchen“, also Kämpfer ohne Hoheitsabzeichen einsickern lassen, die ihren bedrängten Landsleute dann in ihrem „Freiheitskampf“ beispringen. Also eine Art Donbass II.

Beide Szenarien würden ohne Frage den Auftakt zum Kalten Krieg 2.0 markieren. Diese Konstellation würde vor allem die europäischen Aktienmärkte hart treffen. Europa ist bekanntlich von russischen Öl- und Gasimporten hochgradig abhängig. Eine weitere Korrektur der Aktien…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage