Devisen

Videoausblick: Scharf nach unten

Von Markus Fugmann

Der Dax dürfte zu Handelsbeginn des X-Dax deutlich tiefer eröffnen – in Asien gab es, ausgelöst durch Japan, einen kleinen Flash Crash, der die US-Futures tief ins Minus geführt hatte. Inzwischen hellt sich das Bild wieder etwas auf, dennoch bleibt der Dax angeschlagen – entscheidend ist, dass der Index die Zone 11830-11800 verteidigen kann. Der Start ins 2.Quartal aber verläuft holprig und deutet daraufhin, dass sich die Party des 1.Quartals wohl nicht wiederholen wird. Risikoaversion dürfte heute das Thema sein – davon könnte der Euro profitieren..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage