Finanznews

Wall Street: Viermal am Allzeithoch gescheitert! Marktgeflüster (Video)

Der Leitindex der Wall Street, der S&P 500, ist nun viermal in Folge daran gescheitert, das bisherige Allzeithoch zu überbieten – und war jeweils nicht mehr als 0,15% davon entfernt. Heute wieder einmal extrem dünne Handelsvolumina an der Wall Street, niemand will sich offenkundig vor den morgigen US-Verbraucherpreisen zu weit aus dem Fenster lehnen. Unterdessen fallen die US-Anleiherenditen – man scheint also das Narrativ der Fed zu glauben, dass die Inflation nur vorübergehend sei, zumal Bidelns Infratsrukturplan in immer weitere Ferne rückt. Bitcoin erholt sich heute wieder – die Euphorie ist groß, dass El Salvador die Kryptowährung offiziell als Zahlungsmittel anerkannt hat (nach der praktischen Umsetzung aber fragt noch niemand).

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis aus Video zu Artikel über Inflation und Renditen: „Inflation: Die seltsamen Signale der Anleihemärkte“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Ich habe kürzlich den erfahrenen Börsianer Hans A. Bernecker nicht verstanden und kritisiert als er vor allem den DAX in luftige Höhen steigen sah.Jetzt predigt er die Zinswende in den USA mit sicheren negativen Folgen für die Börsen. ( Amerika kippt um)
    Es scheint mir, dass er in kurzer Zeit widersprüchliche Prognosen verbreitet.Hat er denn wirklich gemeint, dass die Gratisgeldorgie immer weitergehen kann? Diese Kehrtwende ist für mich wieder unverständlich.
    Es herrscht also Alarmstufe rot, denn der weltberühmte @ Roland meinte doch nach der letzten bullischen Analyse,dass der Hans von der Bullenecke fast immer Recht hatte.

    1. Die FED will die geschaffene Liquidität NICHT den Märkten zur Verfügung stellen, damit sie nicht inflationär wirksam wird. Interessanter aber sinnfreier Ansatz, weil man hätt sie ja dann nicht erzeugen brauchen.

      1. @Yogastern, man mollte damit die Renditen drücken und so die Kreditvergabe erleichtern; nun sieht man, dass das gar nicht mehr nötig ist, hat aber Angst auf die Bremse zu drücken, also geht macht die Fed nun diese Kehrtwende..

  2. Video von Bernecker TV. – DIE AMIS KIPPEN UM-

  3. „Im Bankenkreislauf halten “ Da leg ich noch Einen drauf ,nicht nur “ Reverse Repo / Repo“ (als Puffer für diesen Markt) ,sondern die FED unterhält ein Sonderaccount ,indem sie die (unter Reverse Repo) rausgereichten Securities gegen reinkommenden Cash ,diesen selbigen, nicht aus dem System löscht und
    die Bilanzsumme „Tapert“ .Nein , sie betreibt für die Finanzwelt die Ablenkungsverwirrtaktik ,sie bucht die Kohle auf dieses Unterkonto zum Zwecke des Wiederzurückkaufs ,neuer erst in der Zukunft angedienten Securities. Weil sonst hätten sie denn natürlichen Verfallstermin in / bzw aus dem Buch ergo „Taper“ . Und sonst müsste sie beim nächsten mal wieder auf neue Kreditnehmer warten ,um die Bilanz zu rechtfertigen.
    Das nenn ich MEFO-Wechsel im eigenen Haus ! Oder Bilanzbetrug. Oder ,die über die Fristen getarnte Yield-Curve Control ,wie von Geisterhand .

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage