Folgen Sie uns

Finanznews

Wird die Fed doch nervös? Marktgeflüster (Video)

Offenkundig reichen nicht einmal die Beruhigungsversuche der Fed angesichts der immensen Schieflagen in vielen Portfolios..

Avatar

Veröffentlicht

am

Nachdem Jerome Powell dem Quengeln der Märkte überraschenderweise eine Absage erteilt und vor allem sein Hinweis auf die ungebrochen fortlaufende Bilanzreduzierung die Märkte schwer getroffen hatte, versuchte heute New York Fed-Chef John Williams die Märkte zu beruhigen: man sehe, dass an den Finanzmärkten die Sorge vor einem Abschwung bestehe und höre auf dieses Signal – um notfalls dann doch umzusteuern. Das sorgte für eine impulsive, aber wieder einmal nur kurze Rally an der Wall Street: vor allem die großen Tech-Werte wie Amazon bleiben weiter unter Druck am großen Verfallstag. Offenkundig reichen nicht einmal die Beruhigungsversuche der Fed angesichts der immensen Schieflagen in vielen Portfolios, nun stürzen die einstigen Highflyer zum Jahresende böse ab. Der Dax bleibt derzeit weitgehend gelassen..

Werbung:
Hinweis auf die im Video benutzte Handelsplattform von capital.com:
Starke Ausführungen, enge spreads, keine Kommission
Einfach intelligent handeln mit Capital.com!
78% der Privatanleger verlieren beim Handel von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie, ob Sie sich das hohe Verlustrisiko leisten können.


The Federal Reserve in Washington D.C. Photo: Dan Smith, Rdsmith4, and another Author / Wikipedia (CC BY-SA 2.5)

10 Kommentare

10 Comments

  1. Avatar

    leokatz1

    21. Dezember 2018 18:36 at 18:36

    …und schon wieder neue Jahrestiefs bei S&P und NASDAQ. DOW kurz davor. Nur die DAX Futures relativ stabil.

  2. Avatar

    Columbo

    21. Dezember 2018 18:46 at 18:46

    Also heute war das Marktgeflüster spannender als die Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel?

  3. Avatar

    MBN

    21. Dezember 2018 19:05 at 19:05

    Ein schönes Weihnachtsfest und kommen Sie gut ins neue Jahr.

  4. Avatar

    Paul

    21. Dezember 2018 19:05 at 19:05

    Oiso dann bis Freitag Markus,auf einen bayr.Jahresrueckblick…aber diesmal OHNE Sekt!?

    • Avatar

      Trigo

      21. Dezember 2018 20:52 at 20:52

      Warum einen bayrischen Jahresrückblick? Ich tippe mal ganz Stark auf Major Rütting. ?

  5. Avatar

    Saß

    21. Dezember 2018 19:07 at 19:07

    Ein schönes Weihnachtsfest und kommen Sie gut ins neue Jahr.

  6. Avatar

    Thomas Osswald

    21. Dezember 2018 20:35 at 20:35

    Allen ein schönes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr 2019…war spannend dieses Jahr,

  7. Avatar

    Rbird

    21. Dezember 2018 22:01 at 22:01

    VIELEN DANK fürs 2018 !

    Was wäre der Börsentag ohne Ihre tollen News und den täglichen Zusatzinfo rund um den Globus :-) Also mit grosser Vorfreude auf’s 2019.
    Ihnen schöne Weihnachten und ein erfolgreicher Start ins 2019 !!

    Das wird bestimmt ein treffendes Schlusswort vom Gastredner :-)

  8. Avatar

    Hinterfrager

    21. Dezember 2018 23:42 at 23:42

    Ja, in der Tat: Die Messe war jenseits des Großen Teichs tatsächlich noch nicht gelesen! Diesseits durchaus. Der Riecher von Markus Fugmann, dem auch seitens diverser “Börsenstars” unterschätzten Kenners (wie ich aus der ehemals ersten Reihe bezeugen kann), ist wieder einmal der richtige gewesen! Respekt (!) und nun endlich ein paar der (leider) wenigen entspannenden, nachrichten- und tickerfreien Tage zum Genießen! Ich weiß durchaus, wovon ich spreche…
    Frohe, friedvolle und besinnliche Festtage und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2019! Alles Gute – und ich bin gespannt auf das, was uns erwartet…

  9. Avatar

    leftutti

    24. Dezember 2018 17:28 at 17:28

    Lieber @Markus Fugmann, ich wünsche Ihnen, Ihrer Familie und dem ganzen FMW-Team frohe und gesegnete Weihnachten und einen guten (Eis)Rutsch ins neue Jahr aus der bald tropischen Arktis!
    Ebenso der Spezies aussterbender (Eis)Bären und natürlich auch den bald sicher wieder auftau(ch)enden Perma(Frost)bullen!
    Wenig Glück und Erfolg wünsche ich jedoch den Öl- und sonstigen geistigen Nasenbohrern, die sich auch die allerletzten unangetasteten Reste eines fazinierenden Planeten untertan machen wollen. Mögen wirtschaftliche Ohnmacht und Misserfolg mit ihnen sein, möge sie dafür Erkenntnis in Bezug auf ihre Kinder und Enkel erleuchten.
    In diesem Sinne:
    https://www.wetter.com/videos/nachrichten/konzert-im-eismeer-starpianist-spielt-fuer-die-arktis/576a8864cebfc03c528b457c
    https://www.wetter.com/videos/kolumnen/erwaermung-der-arktis-dramatische-folgen-fuer-unser-wetter-erwartet/5bbb20ffa5b4b97ff41463c4 (ibs. Minute 00:30 bis etwa 01:00)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Welche US-Daten stimmen, welche nicht? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wichtigste Ereignis für die Aktienmärkte dürften heute die US-Arbeitsmarktdaten sein – also die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe. Seltsamerweise vermitteln diese US-Erstanträge ein ganz anderes Bild als die großen US-Arbeitsmarktdaten (non farm payrolls) – sie widersprechen sich geradezu. Welche Daten stimmen, welche nicht? Gestern sind die Aktienmärkte der Wall Street in der letzten Handelsstunde nach oben gedreht, angeführt vom Nasdaq – aber ausser dem Tech-Index scheinen die Aktienmärkte vor Beginn der US-Berichtssaison in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen, das gilt vor allem für den Dax. Wichtig werden heute auch die Aussagen von Lighthyzer zum Handelsdeal mit China (19.00Uhr deutscher Zeit)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Gold: Wie hoch klettert das Edelmetall? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das Highlight des Tages ist der Anstieg von Gold über die Marke von 1300 Dollar! Wie weit wird der Preis noch steigen, nachdem deutlich mehr Geld als im Gefolge der Finanzkrise in ETFs geflossen sind, die Gold basiert sind? Ein entscheidender Punkt ist die Bilanz der Notenbanken – und bei der wichtigsten Notenbank der Welt – also der Fed – ist die Bilanzsumme derzeit leicht rückläufig, während die Bilanzsumme der EZB ein neues Allzeithoch erreicht. Je mehr digitales Geld die Notenbanken drucken, umso besser für den Preis von Gold. Im kurzen Zeitfenster dürfte noch Luft sein bis zur Marke von 1850 Dollar. Die Aktienmärkte heute volatil – zwischen Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und den nach wie vor extrem hohen Corona-Zahlen in den USA..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Kommt jetzt die Korrektur? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Kommt jetzt nach der Rally die eiegntlich überfällige Korrektur der Aktienmärkte? Gestern zunächst ein guter Start an der Wall Street, der Nasdaq wieder einmal mit neuem Allzeithoch. Aber dann setzte eine Korrektur-Bewegung ein – eigentlich ohne eine Nachricht, die für diese Kursbewegung verantwortlich gemacht werden könnte. Ist das Band schlicht überdehnt, vor allem bei den US-Tech-Werten? Die Wall Street und damit die globalen Aktienmärkte hatten lange die Gefahr ignoriert, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten dürfte, wenn die Coronakrise nicht bald endet oder abflaut. Nun zeigen sich in den über Big Data generierten Informationen bereits klare Abschwächungstendenzen. Mit der US-Berichtssaison wartet nun ein Abgleich zwischen Realität und Kursen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Meist gelesen 7 Tage