Finanznews

Wird jetzt wieder alles gut für die Aktienmärkte? Marktgeflüster (Video)

Ist jetzt wieder alles gut für die Aktienmärkte? Das ist wohl eine Frage der Zeitebene..

Ist jetzt wieder alles gut für die Aktienmärkte – schon weil vor allem die Kurse an der Wall Street heute stärker steigen? Das ist wohl eine Frage der Zeitebene – die heutige Rally der US-Indizes hat vorwiegend zwei Gründe (Auflösung von Hedge-Positionen und Unterinvestition in Aktien von Profi-Investoren nach dem Oktober-Blutbad. Aber mittelfristig sieht das Bild vermutlich anders aus: der Handelskrieg dürfte eher intensiver werden, weil Trump innenpolitisch eingehegt ist und daher seinen Fokus mehr auf die Außenpolitik richten wird – und das ist vor allem für den Dax keine gute Nachricht (der daher auch nicht wirklich zulegen kann heute). Der Dollar heute schwach, weil die Märkte hoffen, dass die Fed nun mit geringerer Aussicht auf weitere US-Steuersenkungen die Zinsen nicht über die neutrale Rate heben wird..


Von Ed Schipul from Houston, TX, US – running with the seagulls, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2578923



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Einige Fakten, die verhindern ,dass die Bäume in den Himmel wachsen:
    -Die Probleme von China, der EU, der Schwellenländer u.s.w. kennen wir alle ,es ist aber erstaunlich wenn der Vizepräsident von Blackrock sagt, die Situation sei ähnlich wie vor der Finanzkrise u. die USA sei zum weltweiten Unsicherheitsfaktor geworden.Man stimuliere mit enormen fiskalischen Massnahmen die Wirtschaft u.streue mit der unsicheren Handelspolitik gleichzeitig Sand ins Getriebe,
    -Gemäss einer Umfrage rechnen 2/3 der US- Ökonomen mit einer Rezession vor 2021, 50% vor 2020,
    darunter Koryphäen wie Ray Dalio,Ben Bernanke u.Nouriel Roubini.
    -Eine der wichtigsten Stützen der Wirtschaft, der Immobilienmarkt schwächt sich alarmierend ab ( Aktivität im Bausektor) Die Gründe: Die Häserpreise sind wieder über der Marke von 2006 u.dies mit steigenden Hypozinsen. Die Warnung kommt von Michelle Meyer von Bank of Amerika.Der Bausektor mache 1/5 der BIP aus.Die Aktienkurse von zwei grossen Häuserbauern sind seit Anfang Jahr ca. 30 % eingebrochen.

  2. Nach der Rasmussenmeldung ging der Markt schon nach oben. Nun nach der Wahl explodiert er förmlich. Das Wahlergebnis und die Message aus der Rasmussenumfrage sind aber nicht deckungsgleich. Für mich zeigt das nur, dass das Ergebnis der Wahl nicht der Grund für die Kursentwicklung ist. Die massiven Hedge- und sonstigen Shortpositionen werden nach dem Wegfall der Unsicherheit und dem Ausbleiben von negativen Überraschungen nun wieder aufgelöst.
    Die Wahl war letztlich ein non-event.

    Nach dem Auflösen werden die von Beobachter und FMW genannten Problemfelder wieder ins Rampenlicht treten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage