Aktien

Wissen Sie, was als Nächstes passiert? – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

jetzt gehört auch die Notenbank FED zu den Mega-Pessimisten. FED-Chef Jerome Powell verkündete am 10. Juni:

„Vor der Wirtschaft liegt ein sehr unsicherer Weg.“

Und das unterstrich er mit der Aussage: Die Leitzinsen müssen für mehrere Jahre (!!!) bei Null bleiben.

Eine solche Ankündigung hat es noch nie gegeben. Bisher war die FED immer eine Sphinx. Grundsätzlich vage, mehrdeutig. Und sie sagte nie, was sie bei den Zinsen als Nächstes vorhat …

Was sehen Sie, wenn die FED schwarz sieht?

Schauen wir uns die Sache näher an.

Ohne Zweifel haben wir es in diesem Jahr mit einem weltweiten Konjunktursturz zu tun.

Das würde sich nicht einmal ändern, wenn es nächste Woche einen Impfstoff gegen den Corona-Virus gäbe.

Und völlig klar: Auch Deutschland wird die Klatsche abbekommen. Offen ist höchstens noch, wie lange sich der Negativrekord weiter in die Zukunft ausdehnt.

Bei unseren wichtigsten Handelspartnerländern in Europa sieht es teilweise doppelt so schlecht aus wie bei uns.

Hier die Schätzzahlen der OECD, wenn eine zweite Infektionswelle aufflammen sollte:

Österreich:
Deutschland:
Niederlande:
Schweiz:
Portugal:
Großbritannien:
Italien:
Frankreich:
Spanien:
– 7,5%
– 8,8%
-10,0%
-10,0%
-11,3%
-14,0%
-14,0%
-14,1%
-14,4%

Die paar Prozent, denken Sie vielleicht. Aber ich sage Ihnen…

Solche Horrorzahlen gab es noch nie in den letzten 100 Jahren

Sie gehen einher mit hohen Verlusten bei vielen Firmen. Und Niedergang auf breiter Fläche, wenn die Wirtschaft länger als 2 Quartale im Angstzustand festsitzt.

Die Einbußen verteilen sich zunächst sehr unausgewogen.

Während Rentner, Beamte, der öffentliche Dienst und Arbeitnehmer in wenig betroffenen Branchen nicht viel spüren, geht es woanders rasend schnell ums nackte Überleben.

Denken Sie an Hotels, Läden, Restaurants, die ganze Reisebranche.

Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels schätzt, dass es in Deutschland 50.000 Einzelhändler nicht durch die Corona-Krise schaffen…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage