Aktien

Zalando-Aktie geht durch die Decke – richtig gute Quartalszahlen, Ausblick erhöht

Die Zalando-Aktie knallt heute richtig durch die Decke mit +17% im Vergleich zu gestern Abend. Grund sind die heute verkündeten Quartalszahlen sowie der Ausblick für das Gesamtjahr.

Der Umsatz liegt bei 1,66 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 1,33). Der Nettogewinn sinkt von 51,8 auf 45,4 Millionen Euro, aber das interessiert aktuell nicht, denn man lese bitte weiter.

Beeindruckend sind die Wachstumszahlen im Kerngeschäft, dem Onlineshopping. Hier die wichtigsten Kennzahlen. Die Zahl der Webseitenaufrufe bei Zalando ist von 734 auf 986 Millionen gestiegen. Die Zahl der Bestellungen ist von 29 auf 36,1 Millionen gestiegen. Die Zahl der aktiven Kunden ist von 24,6 auf 28,3 Millionen gestiegen.

Von A-Z glänzen die Zahlen, und die Zalando-Aktie explodiert heute dementsprechend! Und die Erwartungen werden heute auch noch angehoben. Dazu Zalando im Wortlaut:

Nach einem starken ersten Halbjahr 2019 hebt Zalando die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr an und erwartet ein bereinigtes EBIT in der oberen Hälfte der Spanne von 175-225 Millionen Euro (zuvor: zwischen 175-225 Millionen Euro). Das Unternehmen erwartet weiterhin ein GMV-Wachstum von 20-25% und nun ein Umsatzwachstum rund um das untere Ende (zuvor: am unteren Ende) dieser Spanne. Zalando plant weiterhin mit Investitionen in Höhe von rund 300 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2019.

Der folgende Langfristchart seit 2015 zeigt die Entwicklung der Zalando-Aktie. Dieses Jahr hat sie einen fulminanten Turnaround hingelegt von 23 auf jetzt fast 48 Euro. Die Aktie steht kurz davor ihr altes Hoch aus letztem Jahr bei 50 Euro anzugreifen.

Zalando-Aktie Langfristchart

Zahlen super! Zalando-Aktie steigt kräftig

Weitere Aussagen von Zalando zu den aktuellen Daten im Wortlaut:

Zalando ist im zweiten Quartal 2019 weiter erfolgreich gewachsen und hat die Zahl aktiver Kunden im Jahresvergleich signifikant um 3,7 Mio. (15,2%) auf 28,3 Mio. Kunden in 17 europäischen Märkten ausgebaut. Die Zahl der Seitenaufrufe stieg im gleichen Zeitraum um 34,3% auf 986,4 Mio., 84% davon kamen über mobile Endgeräte. Die Zahl der Bestellungen im Quartal stieg auf einen neuen Rekordwert von 36,1 Mio.

Chief Financial Officer David Schröder sagt: „Mehr Kunden als je zuvor haben Zalando als ihren Starting Point for Fashion, ihre erste Anlaufstelle für Mode, gewählt. Das zeigt: Unser Fokus darauf, Kunden ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten, zahlt sich aus.”

Im zweiten Quartal 2019 hat Zalando weitere Marktanteile gewonnen. Das Unternehmen steigerte sein Bruttowarenvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) um 23,7% auf 2,0 Mrd. Euro. Der Umsatz stieg um 20,1% auf 1,6 Mrd. Euro. Zalando erzielte im gleichen Zeitraum ein bereinigtes EBIT in Höhe von 101,7 Mio. Euro, was einer Marge von 6,4% entspricht.

„Unsere Transformation zur Plattform nimmt weiter Fahrt auf. Das Wachstum unseres Partnerprogramms macht unser Sortiment für Kunden noch attraktiver und diverser. Dies führt gleichzeitig dazu, dass unser GMV deutlich schneller wächst als der Umsatz – im Einklang mit unserer langfristigen Strategie”, sagt David Schröder.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage