Folgen Sie uns

Aktien

Apple-Präsentation: Hier die Key Facts im Live-Ticker

Seit 19 Uhr läuft die große Apple-Präsentation mit neuen Produkten, präsentiert im neuen Apple-Campus im Silicon Valley. Hier von uns die wichtigsten…

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Seit 19 Uhr läuft die große Apple-Präsentation mit neuen Produkten, präsentiert im neuen Apple-Campus im Silicon Valley. Hier von uns die wichtigsten Fakten im Live-Ticker.

Apple Watch

Die neueste Version der Apple Watch wurde in den ersten 40 Minuten der Präsentation vorgestellt, mit mehr Leistung und Effizienz, um es vereinfacht zu sagen. Nichts wirklich Neues zur Uhr! Viel Schnickschnack um die Uhr wurde vorgestellt, was aber nicht wirklich interessiert.

Apple TV

Seit 19:40 Uhr redet Apple-Chef Tim Cook über den Apple TV, der in Deutschland eigentlich ziemlich uninteressant ist.

iPhone 8

Seit 20 Uhr präsentiert man das iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Grunddesign ähnlich wie beim Vorgänger, kein Display bis zum Rand.

Laut Präsentator ein neuer Chip, der „stärkste und beste überhaupt“.

Deutlich schnellerer Grafikchip.

Kamera mit besserem Sensor, schärferes Bild etc.

Erste Blogger-Reaktionen: Nur Fortsetzung der 7-er-Generation, nur wie in den Vorjahren mit kleinen Verbesserungen, aber ohne tolle Innovation. Scherzhafte Kommentare von Bloggern: „Apple verkauft das iPhone 7 mit einer 8 als Zahl“.

Präsentator zeigt viele kleine netten Neuerungen, die aber keinen umhauen. Zuschauer im Steve Jobs-Theater wirken relativ komatös (gelangweilt). Man wartet darauf, dass doch noch ein Knaller verkündet wird.

Beim neuen iPhone 8 ist kabelloses Aufladen des Akkus möglich. Runde Ladescheibe, auf die man sein iPhone einfach auflegen kann!

US-Preise:

iPhone 8 für 699 Dollar
iPhone 8 Plus 799 Dollar

ab 22. September erhältlich

iPhone X

Kurzer Clip zeigt des iPhone X, mit Display, welches die ganze Handyoberfläche abdeckt, die ganze! Home-Button und Sonstiges verschwindet von Oberfläche, damit der ganze Platz frei für Display – bis auf winzigen Bereich oben für Kameras.

Größe 5,8 Zoll.

Einfach zusammengefasst: Das X ist in allen Bereichen noch besser als das 8er. Einige Blogger sehen Apple damit wieder in Front als Technologieführer (zumindest in erster einfacher Reaktion).

Gesichtserkennung! Zuschauer applaudieren!

Tolle Detailfunktionen für das iPhone X gezeigt. Die Zuhörer sollen wohl heiß gemacht werden für einen richtig teuren Preis, der gleich veröffentlicht wird.

Auf dem iPhone X nimmt das Display wahrscheinlich mehr als 90% der Oberfläche ein, bei Samsung sind es „nur“ 83%. Das könnte viele User heiß machen, denn es macht wirklich was her!

Animierte Emojis möglich, die man mit seinem gescannten Gesicht selbst kreiert. Das Emoji zeigt dann die Gesichtskonturen in Form vieler verschiedener Emojis.

Akku soll 2 Stunden länger halten als beim iPhone 7.

Preis in den USA:

999 Dollar.

In Europa vermutlich mehr als 1.000 Euro…

Erhältlich ab 3. November.

Fazit: Richtig teuer, aber auch richtig gut!

Die Apple-Aktie notiert aktuell mit -0,7% gegenüber gestern Abend. Die Börsianer können sich also noch nicht entscheiden, was sie davon halten sollen.

Das war´s für heute Abend von unserer Seite.

Ach ja… wer nochmal als Nostalgiker 10 Jahre zurückgehen möchte zur Präsentation des allerersten iPhone durch Steve Jobs: Hier ist die damalige Präsentation in voller Länge. Ab Minute 3 im Video ein genialer Joke von Steve Jobs. Viel Spaß!

9 Kommentare

9 Comments

  1. Avatar

    Masud79

    12. September 2017 19:51 at 19:51

    Fmw redet wirklich alles schlecht

    • Avatar

      joogoo

      12. September 2017 20:37 at 20:37

      Irgendjemand muss doch die toll laufende Wirtschaft, mit all den nützlichen Dingen und die super guten gesellschaftlichen Verhältnisse schlecht reden.

      Hmm, ich merke gerade mein Handy hat keine Kamera… ich brauche unbeding das neue iPhone!

  2. Avatar

    Masud79

    12. September 2017 20:21 at 20:21

    Kabellos laden eine Neuerung? Ernsthaft?

  3. Avatar

    Lex1990

    12. September 2017 20:46 at 20:46

    Ich finde Fmw schreibt einfach wie es wirklich ist, hier wird nichts schön aber auch nichts schlecht geredet.

    • Avatar

      Peter

      12. September 2017 21:41 at 21:41

      lol – Du bist neu hier, oder?

    • Avatar

      Wolfgang M.

      12. September 2017 21:55 at 21:55

      Stimmt, zum Teil. An „Schönreden“ kann ich mich nicht so richtig erinnern. Aber, es geht doch oft nicht um die Wirklichkeit, aus welchem Blickwinkel auch immer – philosophisch, ethisch. An der Börse geht es um das Interesse der Anleger Rendite zu erwirtschaften, im temporären Wechselspiel zwischen Angst und Gier. A là longue orientiert sich die Börse natürlich seit Urzeiten an den Unternehmensgewinnen, allerdings mit gewaltigen Ausreißern. Apple hat „noch“ einen unglaublichen Sonderstatus u.a mit einem Cashbestand höher als das BIP vieler Staaten.

  4. Avatar

    mastradex

    12. September 2017 20:47 at 20:47

    Der animierte Kack-Haufen ist nun wirklich innovativ.
    Die Appple-Aktie schießt durch die Decke :-)

  5. Avatar

    TomB

    12. September 2017 20:49 at 20:49

    Hauptsache die Dinger haben auch neue Farben !!!

  6. Avatar

    Fredy

    12. September 2017 21:34 at 21:34

    Was war da für ein Präsentationsdebakel, irgendwas mit Gesichtserkennung?
    Grund der Frage: Nachricht Quelle Guidants News (jandaya): Apple rutscht nach Präsentationsdebakel unter $160 und notiert jetzt 0,40 % im Minus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Big Tech mit „enttäuschend guten Ergebnissen“

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die großen Tech-Konzerne haben gestern sehr gute Quartalszahlen gemeldet. Er geht darauf ein, welche Haare in der Suppe die Anleger dennoch fanden, weshalb die Kurse dann nachbörslich fielen.

weiterlesen

Aktien

Experte Andre Stagge über die Tech-Zahlen, US-Wahl und EZB

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Der Tradingexperte Andre Stagge (hier mehr zu seiner Person) bespricht im folgenden Video mehrere aktuelle Börsenthemen. Vermutlich wird die EZB ab Dezember aktiver werden in Sachen Rettungsmaßnahmen. Gestern Abend haben die vier großen Tech-Konzerne Apple, Google, Amazon und Facebook ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Andre Stagge weist darauf hin, dass alle vier zwar die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn übertroffen haben – und er geht auf die Gründe ein, warum die Aktien nachbörslich nicht entsprechend positiv reagierten. Auch wirft Andre Stagge einen Blick auf die große Wahrscheinlichkeit, dass Joe Biden die US-Wahl nächste Woche gewinnen könnte.

weiterlesen

Aktien

Ballard Power vor gewaltigem Kursrutsch? – Werbung

Avatar

Veröffentlicht

am

Werbung

Lieber Börsianer,

da stimmen Sie mir sicherlich zu. Die Stimmung an den Börsen hat sich im Oktober eingetrübt. Vor allem das europäische Infektionsgeschehen schlägt uns aufs Gemüt. Auch im Alltag werden wir die Folgen nächstens wieder alle ganz gegenständlich spüren, wenn Deutschland in den Lockdown light geht. Das nämliche Bild bei unseren Nachbarn. In Wien werden derzeit ähnliche Maßnahmen vorbereitet, um die zweite Covid-Welle zu brechen. In Frankreich gelten sogar wieder harte Ausgangssperren. Man darf dort zur Arbeit und zum Einkauf fahren. Ansonsten gilt: Rien ne va plus.

Da überrascht es nicht, dass der DAX südwärts läuft und derweil auf Wochensicht über 8 % eingebüßt hat. Ähnlich wie im vergangenen Februar und März sind auch die Ölpreise wieder massiv rückläufig und verlieren zur Vorwoche rund 9 %. US-Aktien halten sich noch recht wacker, aber auch hier sehe ich Gefahr im Verzug.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich mache jetzt hier nicht den Pessimisten. Gleichwohl halte ich es für ratsam, kurzfristig in unseren Depots die Cashquoten zu erhöhen und den ein oder anderen Titeln zu veräußern, um dann am Ende zu günstigeren Kursen wieder in den Markt zurückzukommen.

Diese Taktik dürfte etwa bei dem Wasserstoff-Titel Ballard Power reizvoll sein, denn hier kündigt sich ein scharfer Ausverkauf an. Schauen wir uns zunächst einmal die letzten Zahlen aus dem zweiten Quartal an. Das kanadische Unternehmen meldete einen Umsatz in Höhe von 25,8 Millionen USD. Das entspricht einem recht vernünftigem Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal in Höhe von 9 %. Den Verlust konnte man spürbar eingrenzen, gleichwohl hat das…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen