Finanznews

Aktien: Die Corona-ist-vorbei-Party! Marktgeflüster (Video)

Noch am Montag Panik wegen der Deltavariante mit Abverkäufen zyklischer Aktien – aber seit gestern herrscht plötzlich wieder die „Corona-ist-vorbei-Party“. Daher steigen auch heute vor allem zyklische Aktien, Rohstoffe haussieren und auch die Anleiherenditen ziehen an – Aktien aus dem Bereich Tech dagegen hinken der Rally etwas hinterher. Die Märkte gehen jetzt davon aus, dass zwar die Infektionen steigen, aber die Hospitalisierungen niedrig bleiben und daher die Wirtschaft wieder ohne weitere Lockdowns öffnen kann (allerdings sieht es in Asien derzeit deutlich schlechter aus). Wie aber sieht es dann aus in Sachen Inflation? Die Fed kauft derzeit vor allem inflations-besicherte US-Staatsanleihen (TIPS) – ein Schelm wer Böses dabei denkt..

Hinweis: Donnerstag, 18.30Uhr Teil 2 der Serie Boom und Bust – „Der Crash – kommt er nie“?, u.a. mit Marc Friedrich – hier der Live-Link (in Browser eingeben):

https://www.youtube.com/watch?v=7-fW1xaJT70

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: <a href=“https://bit.ly/316AkWq“ target=“_blank“ rel=“noopener“>https://bit.ly/316AkWq</a>



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Jaja ich habs mal wieder gesagt, allerdings darf ich das Wort“ unterirdisch“ im Zusammenhang mit der Berichterstattung ja hier nicht verwenden. Wolfgang Müller ‚Es riecht nach Korrektur‘ Mhja.

    Trump war ja auch schon ganz früh morgens ganz sicher Präsident….

    Naja liebe Beeren(hihi) ich wünsch euch weiterhin viel Glück, Spaß daran den anderen beim Geld verdienen zu zusehen und ich bin Strong Long und im Urlaub. Wir sehen uns bei Dow 37000 wieder, ausser die Luft wird dünn für die Aktienmärkte, die Inflation ist der Gamechanger oder was hier halt sonst noch (seit Monaten)behauptet wird. Vielleicht schnallen die Leuts mal, dass es nur um die Fed geht. Wer möchte wetten, dass es diese Woche ein neues Hoch im Balance Sheet gibt?

    1. @Marcus, jetzt leg‘ keine Eier, weil du ein einziges Mal nach gefühlt 1000 nervigen, meist unangemessen und stets provokativen Kommentaren von Fugi getadelt wurdest. Bis DOW 37000 einen schönen Urlaub, bleib gesund und virenfrei.

    2. Klar, den Balance-Shit haben wir natürlich immer im Auge, aber die Inflations-Suppe könnte auch irgendwann mal überkochen…

  2. Wir sind in Deutschland und NICHT in UK !

  3. Klar,wir haben ja Meinungsfreiheit,da muß ein Kommentar erst auf Regierungskonformität geprüft werden !!!

  4. Corona ist so gesehen, wenn man sich die Situation im März 2020 anschaut, vorbei.

    Ich kann mich noch erinnern, damals war Panik auf der Titanic, nicht ohne Grund ist der Dax auf die 8000 Punkte gelaufen.
    Ich bin damals kurz nachdem Corona richtig „eingeschlagen“ hat zum Arzt gegangen, also im März 2020, weißt Du, was ich da gesehen habe ?

    Einen Mann mit Gasmaske (!!!), das ist für mich Panik, definitiv, und wie der mich angeschaut hat… Und eigentlich hätte ich damals ein Foto machen sollen, das sah so schräg aus…

    Und Corona ist natürlich nicht vorbei, siehe die Delta/Lamda-Varinante usw… aber : Corona wird den Dax nicht mehr so abstürzen lassen können.

    so gesehen ist Corona „vorbei“ in der westlichen Welt – Afrika, Indien usw , tja, da sieht es bedrohlich aus.

  5. Und darüberhinaus gesehen, einen richtigen „harten“ Lockdown wird es wohl in Deutschland nicht mehr geben, und in Deutschland gab es sowieso nicht einen richtig „harten“ Lockdown, da können allerdings Spanien und Italien ein Liedchen davon singen.

    Was unsere europäischen Nachbarn da veranstalten, tja, ist deren Sache.

  6. Anmerkung im voraus:
    Die nachfolgend zitierten Fakten aus der Quelle auf N-TV lassen sich massenweise auch aus anderen Quellen bestätigen und reproduzieren. Ich nutze N-TV gerne wegen der unglaublichen Aktualität und Schnelligkeit als erste Quelle, nur für mich. Bestätigen sich die Aussagen und Artikel im Nachhinein, nutze ich sie als Zitatquelle in der Kommentarfunktion. Zugleich sind mir die Ur-Skeptiker und -Kritiker in ihrer fundamentalen Ablehnung und Allwissenheit einfach nur zu blöde und zu pauschal, um mühsam und zeitaufwändig weitere Quellen zu rezitieren, die einfach zu googeln sind. Sollen diese Spezialisten doch wenigstens einmal auch eine ansatzweise glaubwürdige und überprüfbare Quelle anführen. Mit wirren und willkürlichen Behauptungen von politisch gesteuertem Mainstream kann man ohne Belege und Beweise niemanden mehr vom Sofa locken.

    Ich erlaube mir also einmal, ein uraltes neues Fass aufzumachen, weil mich die ewigen, sich im Kreis drehenden Debatten um Aktien-ATHs, inflatori transitori und Corona-gibt’s-nicht nur noch nerven. Und überhaupt diese ständigen lächerlichen Versuche, in die Zukunft zu blicken.

    Blicken wir zurück auf das damalige TOP-Thema Brexit mit all seinen aufgeregten Auguren, Besserwissern und Vorhersagen. Auf die großen Helden Farange und Borissimo. Die EU muss zerschmettert werden, nur radikal nationalistische Icke-First-Politik im Dunstkreis von Nationalisten, Rassisten und sogar Neonazis war damals state of the art. Doch nur im Nachhinein lässt sich die Effektivität und Glaubhaftigkeit von Entscheidungen und Maßnahmen bewerten. Nur aus der Geschichte kann man lernen, auch wenn viele offensichtlich gar nicht lernen wollen.

    Jubeln jetzt die Fischer?
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Briten-und-Norweger-streiten-um-Heringe-article22677835.html

    Wo bleibt das Jobwunder UK First wegen ausbleibender EU-Arbeitskräfte?
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Britische-Wirtschaft-warnt-vor-leeren-Regalen-article22646208.html

    Wie steht es mit Vertragstreue nach ewig einseitig verzögerten Verhandlungen?
    Die bisherigen Regelungen seien nicht geeignet, den Frieden in der ehemaligen Bürgerkriegsregion zu sichern, sagte Frost. „Während wir versucht haben, das Protokoll umzusetzen, ist klar geworden, dass seine Lasten zur Quelle von erheblicher und andauernder Beeinträchtigung für Leben und Lebensunterhalt geworden sind“, so Frost weiter.
    https://www.n-tv.de/politik/London-fordert-neues-Nordirland-Abkommen-article22696502.html

    Offen und ehrlich gesprochen: Während wir versucht haben, das Chaos-Protokoll umzusetzen, das wir wegen jahrelanger Verzögerung und Blockadehaltung im Vertrauen auf Trump verursacht haben, wurde uns klar, das wir absoluten Bockmist an allen Fronten gebaut haben.

    Ich bin gespannt und freue mich auf Antworten auf ein nach wie vor aktuelles Thema.

    1. @Michael:

      Um eine Zollgrenze in der Irischen See – so wie sie jetzt besteht – wird kein Weg vorbeiführen. Die dadurch verursachten Einschränkungen scheinen mir von Frost & Co. künstlich aufgebauscht zu werden, da sie eine Annäherung (Wiedervereinigung?) von Nordirland und Irland fürchten. Richtig lustig wird es erst, wenn Schottland ein neues Unabhängigkeits-Referendum durchführt…

      Ich hoffe, dass Fugi von unserem Meinungsaustausch über relativ wirtschaftsferne Themen nicht zu sehr genervt ist. Andererseits stört das ja auch nicht sonderlich – so hoffe ich mal.

      1. @Lausi, das sehe ich genau so. Und ich denke, Borissimo wird ein neues Referendum im Schottland mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Falls er sein derzeitiges Humanexperiment an Millionen Bürgern politisch überlebt.

        Und was Fugi angeht, hat der sicher nichts gegen unseren Meinungsaustausch, so wie ich ihn kenne. Solange wir uns wie zivilisierte Menschen unterhalten und über Sachthemen diskutieren, statt andere Leser ständig durch den Dreck zu ziehen. Zumal es ja kein wirtschafts- oder finanzfernes Thema ist, sondern im Gegenteil die Hintergründe aufgreift, ganz im Sinne der FMW-Philosophie.

      2. @Lausi, sorry dass ich mich nochmal melde, aber ich habe mich eben an folgendes Phänomen erinnert:
        VOTE LEAVE, der rote Bus, 350 Millionen Pfund p.a. fürs nationale Gesundheitssystem, Vollbeschäftigung ohne europäische Arbeitskräfte, eine prosperierende Wirtschaft uvm.
        https://www.n-tv.de/panorama/Quarantaene-fuehrt-zu-leeren-Supermarktregalen-article22699113.html
        https://www.spiegel.de/wirtschaft/brexit-und-nhs-die-luege-mit-der-der-eu-austritt-begann-a-1251096.html

        Vom Brexit-Nigel hört man seit langem gar nichts mehr.
        Das britische Gesundheitssystem spart sich den 350-Millionen-Überschuss und testet mal lieber die Immunabwehr aus.
        Kein britischer Arbeitsloser will anscheinend als Erntehelfer, Lkw-Fahrer, Müllmann, Supermarktverkäufer, Tankwärter, Polizist oder Lehrer arbeiten.

        Mühsam ausgehandelte Verträge sollen nun gebrochen werden, weil man vor der den Trümmern der eigenen Dummheit steht. Ich hoffe, die EU bleibt stark. Denn egozentrische und verantwortungslose, teilweise unterentwickelte Nationalisten wie in Ungarn und im der Rest der Visegrád-Querulanten spielen weiterhin ihr verantwortungsloses und perfides Spiel, weil man sie leider nicht einfach aus der Union entfernen kann. Mögen die doch endlich dem glorreichen Beispiel der Freihandelsnation folgen, statt unverschämt abzusahnen und zu blockieren.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage