Finanznews

Aktienmärkte: Das neue Spiel! Videoausblick

Haben die Aktienmärkte gestern einen Vorgeschmack darauf gegeben, was in den nächsten Wochen, vielleicht Monaten passieren wird?

Haben die Aktienmärkte gestern einen Vorgeschmack darauf gegeben, was in den nächsten Wochen, vielleicht Monaten passieren wird? Gestern kamen nämlich die US-Tech-Werte unter Druck, also jene Werte, die die Aktienmärkte im Jahr 2020 so klar dominiert hatten. Die Gewinner des Jahres 2020 könnten also die Verlierer des Jahres 2021 – und umgekehrt. Das gilt für die nächsten Wochen und Monate – aber mittelfristig wird sich zeigen, dass die Hoffnungen in Sachen Stimulus ähnlich überzogen sind wie der Glaube an die wundersame Wiederauferstehung der Wirtschaft. Wie von den Märkten erwartet, steigen dagegen die US-Renditen nach dem vollständigen Sieg der US-Demokraten – aber unerwarteterweise fällt der Dollar nicht mehr (weil die steigenden Zinsen den US-Dollar unterstützen durch Kapitalflüsse in den Dollar-Raum)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Hallo Herr Fugmann,
    bis auf Google, gibt es auch Bing, DuckDuckGo, Baidu als Suchmaschine. Klar, der Anteil der Suchanfragen von Google ist groß (ca. 70%), trotz dem sind sie nicht die einzigen.

    1. @stranger, das ist mit schon klar, aber Google ist so dominant, dass die anderen faktisch keine Rolle spielen. Das gilt weltweit:

      https://de.statista.com/statistik/daten/studie/225953/umfrage/die-weltweit-meistgenutzten-suchmaschinen/

      Und faktisch gibt es einen riesigen Qualitäts-Unterschied etwa zwischen Google und Bing – Google ist schlicht viel besser!

  2. Bevor der S&P nicht deutlich über 4000 steht passiert nach unten gar nichts. Auch 5000 Punkte zum Jahresende sind vorstellbar.

  3. Ich bin weder ein Fan von Trump, noch ein Fan von Biden. Auch die Anhänger von beiden sind mir völlig egal. Aber es ist kein Mythos, sondern entspricht in vielen Fällen der Wahrheit … ja der „Angriff“ auf Kapitol in den USA scheint eine Inszenierung von „Antifa & Co.“ zu sein um in den Medien ein Bild vom bösen Trump samt Anhängern zu erzeugen.

    Damit es nicht heißt, wo sind die Fakten, kann man sich unten folgend ein Paar Video anschauen, die Beteiligung von Antifa & Co. beim Kapitol m.M. nach deutlich zeigen. Auch sehr merkwürdig war für mich das Verhalten der US-Polizei (Nichtstun, Begleiten/Führung von Personen im Kapitol), und zwar egal wer da im/vorm Kapitol war/stand, Anhänger von Trump oder Biden:
    # Polizei nimmt Sperrung weg: pic.twitter.com/SVeo6BcFV0

    # „Jayden X“ (Mitglied von Antifa & Co.) postet Video wenn Ashley Babbitt (Anhängerin von Trump) abgeschossen wurde: https://lussien.livejournal.com/video/album/345/?mode=view&id=8825
    Zur Info: das Video selbst wurde von John Sullivan (Aktivist von „Black Lives Matter“) gedreht: https://www.theepochtimes.com/black-lives-matter-activist-took-part-in-storming-of-capitol_3648749.html

    # Anhänger von Trump stoppen Versuche von „Antifa & Co.“ ins Kapitol durchzudrängen:
    https://www.ntd.com/trump-supporters-stop-antifa-from-breaking-into-capitol_550268.html

    # Trump-Anhänger stellten sich schützend vor Polizisten: https://www.youtube.com/watch?v=6AqkPKEA0js&feature=emb_title

    # „Ausflug“ im Kapitol, sehr nett begleitet von US-Polizei:
    https://twitter.com/sageandhoney_/status/1346977270183899136?s=20
    Hier gibt es einiges zu dem Video: https://www.thegatewaypundit.com/2021/01/bizarre-video-shows-police-officer-directing-lethargic-leader-small-mob-dressed-black-senate-chamberswhy/

    # Der Mann mit Hörnern und Fell (Jack Angeli) der angeblich Anhänger von „QAnon“ sei, ist in der Wahrheit ein Schauspieler, der gerne Veranstaltungen von „Black Lives Matter“ usw. besucht:
    https://247sports.com/college/ole-miss/board/103602/Contents/viking-dude-at-capital-in-az-158684880/

    Ich denke diese Links/Videos dürfen reichen fürs Erste, einfach um Bildungshorizonten zu erweitern.

    Viele Grüße

  4. Google hat einfach bessere Personalabteilung, bzw. bessere Headhunters :)

  5. @STRANGER2345, in den Nuller-Jahren war Google legendär für seinen Einstellungs-Parcour. Es gab damals eine regelrechte Google-Bewerbung Literaturschwemme, in Blog-Form, geschrieben von jungen Nerds, die über ihre Erfahrungen berichteten. Mir ist als wäre das 100 Jahre her. Ob all das in Zeiten, in denen Google im Ruf steht, ein SJW-Laden zu sein, auch noch gilt, kann ich nicht beurteilen. Aufsehen erregen eigentlich nur ihre Zukäufe, wie das Londoner DeepMind.

  6. @Kein-Fake – deine Links beweisen überhaupt gar nichts

    Videos und Fotos sind heutzutage keine Beweise mehr weil man sie manipulieren kann. Und Demonstranten könen sich verkleiden um einer falschen Gruppe anzugehören, selbst das Geschrei „Antifa…“ kann bewusst manipulativ getätigt worden sein um „hinterher“ „angebliche“ Beweise zu haben.

    Netter Versuch! Keine Chance

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage