Allgemein

Aktuell: Dax und europäische Banken steigen nach Aussagen von EZB-Mitglied Cœuré, Euro fällt

Der Dax höher, vor allem europäische Banken höher – und der Euro tiefer nach Aussagen von EZB-Mitglied Coeure:

– Inflation wird geringer ausfallen als erwartet

– wirtschaftlicher Abschwung ist breiter und tiefer als erwartet

– neuer TLTRO möglich, wir diskutieren derzeit darüber (für Banken praktisch kostenfreie Liquidität)

https://twitter.com/NorthmanTrader/status/1096408905893199872


Benoît Cœuré



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Man beachte mal wieder den gewichtig-seriösen Blick des Kollegen im Hintergrund. Da sieht man doch sofort, dass die Leute ihren Job ernst nehmen… Oder überlegt er gerade, wieviel ihm seine Aktienanlagen in dem Moment wohl gerade bringen mögen? Oder viel trivialer, wer wohl die scharfe Schnecke in der zweiten Reihe unter den Journalisten sein mag?

    1. …oder hat er Angst vor dem Mai 2019 ?

      1. @Columbo, ich stehe gerade auf dem Schlauch… Meinten Sie die Europawahlen oder das hier?
        https://www.muenchenticket.de/guide/tickets/24wh1/Wahnsinn.html

  2. Die Börsenreaktion – auf die schlechte Verfassung der Wirtschaft, aber die Aussicht auf TRLTO (longer-term refinancing operations) – zeigt in den ersten Minuten den Reflex, den ich schon fast gebetsmühlenartig immer wieder herausgestellt habe. Der wichtigste Faktor an der Börse ist der monetäre, da spielen Konjunkturdaten erst mal die zweite Geige. Die Versorgung mit billigem Geld halt. Wenngleich dies im Sinne normalen ökonomischen Denkens fast aberwitzig ist, muss man diese Reaktionen stets einkalkulieren, sonst läuft man stets in Schieflagen (zumindest, wenn man kurzfristig orientiert ist).

  3. Buy the Fucking Dip! Wird sich das jemals wieder ändern?

  4. Na, dreimal dürft Ihr raten, warum ?

    – Der Bufu ? Sowas macht keinen Sinn mehr ? Die Amis sind längst „raus“ , aus dem „Spielchen“ ! ;)

    Es geht jetzt darum, wie die zwei mächtigsten Notenbanken der Welt, den Markt auf ein „normales“ Level angleichen wollen. Und das da, was die EZB „veranstaltet“ ist mit Sicherheit nicht „normal“. Der „Markt“ muss sich „angleichen“.

    Soviel zum Thema : die FED (nebst „Häuptling Schmalzlocke“) (!!!!) ist die „mächtigste“ Notenbank der Welt.

    Deshalb ist der „Brexit-Hühnerhaufen“ einiges ,nämlich : irrelevant !
    B

    Die Briten haben übersetzt gesagt :keine Chance gegenüber Europa. Keine !

    GB wird nach dem „harten Brexit“ – „gekillt“ !

    Das GBP ist sowieso „überbewertet“ , wenn „die da drüben“ das wollen ? Ihr Briten dürft den „Linksverkehr“ immerhin noch behalten ? (danach) :D

    Und danach ist das GBP der EUR ? So „hart“ muss man das sagen !

    Ein „harter Brexit“ wäre der nächste Schritt zu den „Vereinigten Staaten von Europa“, ja ja „manche“ lernen es nie !

  5. Also heute ist wirklich der Anfang vom Ende!
    Scheinbar hat keiner mehr eine Antwort darauf, wie man aus der GierSpirale wieder rauskommt!
    Sobald Zentralbanken sich zurück ziehen wollen, bricht alles zusammen. Dann steuern die Zentralbanken zurück und der Markt ist voller Gier wieder im Paradies! Ganz toll! D.h. es kann garnicht mehr runter gehen! Am einfachsten wäre es die Indizies einfach auf 99999 einzustellen. Oder die Börse auf 0 und 1 zu beschränken. Dann gebe es täglich einfach entweder eine null oder eine eins auf der Tafel. Somit wären die Zentralbanken wieder frei und würden die Geldpolitik machen die sein muss.

    Nochmal Fazit:
    – EU Inflation wird geringer ausfallen als erwartet
    – EU wirtschaftlicher Abschwung ist breiter und tiefer als erwartet
    – Weltkonjunktur schwächt ab
    – Handelskrieg ist und bleibt solange Trump der Häuptling der Welt ist
    – US Einzelhandel fällt auf 2009er Stand
    – US Industrieproduktion fällt schneller als erwartet
    – China ist schon seit über 6 Monaten im Abschwung
    = US indizies und neuerdings (heute EU) steigen und steigen… gleichzeitig aber bleiben die meisten Aktien auf der stelle stehen… Liegen seit Jahresbeginn im minus… aber Indizies Steigen… Scheinbar können die US Indizies nicht runter gehen, weil die Masse Short ist und US Oberkriminelle im WH solange nach oben gehen werden bis die letzten nicht rausgekickt worden sind! Meiner Meinung nach muss Amerika von der Welt komplett boykottiert werden, damit die vom hohen Rost wieder runter kommen.

  6. Eigentlich eine Bankrotterklärung der 10jährigen Gratisgeld-Orgie ( Wirtschaft schlecht ) aber mit dem verklausulierten Versprechen, DASS MAN DIE MARODEN EU- BANKEN AUF JEDEN FALL RETTEN WIRD.
    Die Börsen dürfen nicht mehr fallen, die Vorsorgewerke haben soeben die schlechten 2018 er Resultate präsentiert. Das aufgeblasene Finanzsystem erträgt nach 9 starken Jahren kein Minusjahr.
    Solange diese Deppen die Märkte manipulieren gilt : BUY THÉ DIPP.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage