Aktien

Alibaba gefragt, Corona-News bei Roche, Curevac und Biontech

Trading in Aktien direkt über den Laptop

Im heutigen Aktien Daily schauen wir auf eine Milliardenstrafe für Alibaba und einen aktuell steigenden Aktienkurse. Auch gibt es Corona-Fortschritte bei Roche, wie auch bei Curevac. Für Biontech gibt es weniger gute Nachrichten.

Alibaba

Am Samstag wurde bekannt, dass die chinesische Regierung eine Strafe von umgerechnet 2,3 Milliarden Euro gegen den Internetgiganten Alibaba verhängt hat, sozusagen das chinesische Amazon. Es geht um einen Missbrauch der Marktmacht. Anbieter, die Waren auf dem Marktplatz verkaufen wollen, dürften ihre Waren nicht zugleich auch auf anderen Marktplätzen anbieten. Dazu würden sie unrechtmäßig von Alibaba verpflichtet (hier mehr Details bei t3n). Die Alibaba-Aktie steigt heute früh auf deutschen Handelsplätzen kräftig. Bei Tradegate sind es +6 Prozent – die Aktie ist dort heute früh die mit der drittgrößten Orderanzahl in der Vorbörse. Nach dem Motto „es waren ja nur 2,3 Milliarden Euro“?

Roche

Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat heute früh eine Mitteilung veröffentlicht, wonach man seine Studienziele bezüglich eines Antikörper-Cocktails gegen das Coronavirus erreicht hat. Das Risiko und die Belastung durch Covid-19-Infektionen bei Haushaltskontakten von Infizierten sollte verringert werden. Das Risiko symptomatischer Infektionen sei um 81 Prozent verringert worden. Man werde die Ergebnisse der Studie baldmöglichst den Zulassungsbehörden überreichen. Die Aktie notiert heute in der Vorbörse bei L&S mit 1,4 Prozent im Plus.

Curevac

Die Curevac-Aktie steigt heute früh vorbörslich um 5 Prozent. Es gibt viele vorbörsliche Orders. Unternehmenssprecher Thorsten Schüller sprach am Samstag gegenüber der Augsburger Allgemeinen davon, dass der Corona-Impfstoff von Curevac womöglich schon im Mai seine Zulassung für die EU erhalten könne – bisher war von Juni die Rede. Wird das heute im laufenden Handel die Aktie weiter hoch pushen, nämlich die Hoffnung, dass Curevac nun endlich mal ans Geld verdienen kommt?

Biontech

Laut aktuellen Berichten gibt es eine frische Studie aus Israel. Sie besagt, dass der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer nur in „gewissem Umfang“ in der Lage sei vor der südafrikanischen Mutation zu schützen. Die Biontech-Aktie fällt heute früh um 2,2 Prozent. Bei Tradegate ist sie aktuell vorbörslich die Aktie mit den meisten Orders.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage