Aktien

Blick auf die Magnificent Seven Apple, Microsoft & Nvidia: Sind sie weiterhin ein gutes Investment?

Apple, Microsoft & Nvidia: Sind sie weiterhin ein gutes Investment?
Magnificent Seven Investment - Funtap - Freepik.com

Die Aktien der Magnificent Seven (deutsch: glorreichen Sieben) sind die unbestrittenen Gewinner im Jahr 2023. Sie sind verantwortlich für die massiven Anstiege in den technologielastigen US-Indizes, wie dem Nasdaq 100 (+52%) und S&P 500 (+24%), in diesem Jahr. Doch die sieben Big Tech-Werte – zu denen Apple, Alphabet, Microsoft, Nvidia, Meta, Amazon und Tesla gehören – haben zuletzt an Bedeutung eingebüßt, da der Markt inzwischen eine weiche Landung der US-Wirtschaft einpreist. Die Risikobereitschaft der Aktienanleger hat dadurch deutlich zugenommen, was sich in einer gesünderen Marktbreite widerspiegelt. Während sich der Fokus der Investoren in der ersten Jahreshälfte ausschließlich auf die sieben großen Tech-Werte konzentrierte, sind es nun die zuvor verprügelten Wachstumswerte, die deutlich aufholen.

Die Rally der Magnificent Seven

Wie Bloomberg berichtet, deutet das Szenario einer sanften Landung der US-Wirtschaft, das die Anleger für das nächste Jahr sehen, auf weitere Gewinne bei US-Aktien hin. Aber es trübt auch die Aussicht auf eine weitere wilde Outperformance der Technologie-Giganten, wie Nvidia, Apple und Microsoft, die im Jahr 2023 dominierten.

Eines der Hauptthemen hinter der Hausse der „Magnificent Seven“, das fast zwei Drittel des diesjährigen Anstiegs des US-Leitindex S&P 500 ausmachte, scheint für die Anleger an Bedeutung verloren zu haben: Vor dem Hintergrund von Rezessionsängsten machten die Ertragssteigerungen der Technologiekonzerne in Verbindung mit einem robusten Cashflow und einer soliden Bilanz die Unternehmen zu sicheren Häfen in einer unsicheren Zeit des aggressiven Zinsanhebungszyklus der Federal Reserve.

Mit dem zusätzlichen Treibstoff des KI-Booms stieg die kleine Gruppe der Big Tech-Werte bis Mitte Juli um fast 100 %, verglichen mit etwa 20 % für den S&P 500. Als jedoch das Vertrauen in die Wirtschaft nach der Zinserhöhung der US-Notenbank im Juli, die von den Anlegern inzwischen als die letzte in diesem Zyklus angesehen wird, zunahm, haben sich die Kursgewinne der Tech-Titanen verlangsamt. Seit Ende Juli ist die Gruppe um „nur“ noch 7 % gestiegen, während der breite Markt rund 4 % zugelegt hat.

S&P 500: Magnificent Seven-Rally von Apple & Co. hat sich abgekühlt
Magnificent Seven-Rally hat sich in der zweiten Jahreshälfte abgekühlt – Ratio Mag 7 und S&P 500

Aktienmärkte im Risk-On-Modus

Es gibt immer noch einige Ökonomen, die vorhersagen, dass die Fed im Kampf gegen die Inflation eine Rezession auslösen wird. Aber im Moment machen sich die Anleger die Aussicht auf eine weiche Landung zu eigen und erweitern ihren Horizont auf kleinere Tech-Aktien und andere Sektoren, die im Jahr 2023 zu den Verlierern gehörten.

Die einzige Möglichkeit, dass Apple und Co. die „Magnificent Seven“ bleiben, ist eine nicht ganz so perfekte Landung, wie sie der Markt derzeit erwartet“, sagt Rhys Williams, Chefstratege bei Spouting Rock Asset Management. „Aus Sicht der Portfoliokonstruktion halte ich sie dennoch für eine gute Absicherung, auch wenn sie eine Weile pausieren.“

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht darüber, wo die sieben größten Aktien im S&P 500 nach Marktwert – Apple, Microsoft, Google-Muttergesellschaft Alphabet, Amazon, Nvidia, Tesla und Facebook-Eigentümer Meta Platforms – auf dem Weg ins Jahr 2024 stehen.

Apple

Apple ist in diesem Jahr um fast 50 % auf ein neues Rekordhoch gestiegen und hat damit seinen Marktwert auf 3 Billionen US-Dollar erhöht – mehr als jedes andere Unternehmen der Welt. Die Bullen sind der Meinung, dass es noch Spielraum gibt, zum Teil wegen der marktführenden Position des Unternehmens. Doch die Bewertung ist mit einem KGV von 31,6 angesichts stagnierender Gewinne mittlerweile sehr hoch.

Apple, Microsoft & Nvidia sind im Jahr 2023 die Treiber der Rally im S&P 500
Die glorreichen Sieben sind die Treiber der Rally im Jahr 2023

„Auch wenn es im Moment unverständlich erscheint, denke ich, dass Apple weiter wachsen wird, bis es einen Ersatz für das gibt, was sie tun, bislang sehe ich aber einfach keinen“, sagte Kim Forrest, Chief Investment Officer von Bokeh Capital Partners LLC.

Natürlich gibt es noch Hindernisse. Eine Erholung der zyklischen iPhone- und PC-Verkäufe könnte erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 eintreten, und das Wachstum des Unternehmens hängt auch von der Stärke der chinesischen Verbraucher ab. Auch bei der künstlichen Intelligenz, einem wichtigen Wachstumsbereich, war Apple langsamer als andere Big Tech-Unternehmen.

Microsoft

Microsoft hat in diesem Jahr aufgrund des Optimismus über das KI- und Cloud-Wachstum ebenfalls ein Allzeithoch erreicht, da das Unternehmen die ChatGPT-Technologie von OpenAI in seine Produkte integrieren konnte.

Von den „Magnificent Seven“ ist das Unternehmen wahrscheinlich am besten positioniert, um das Potenzial der KI zu nutzen, meinen einige Investoren.

„Wir glauben, dass Microsoft der große Gewinner in diesem Rennen sein wird“, denn das Unternehmen beginnt zu zeigen, wie es das Produkt monetarisieren kann, sagte Jamie Meyers, ein leitender Aktienanalyst bei Laffer Tengler Investments.

Amazon

Amazons Kursanstieg seit Oktober hat die Aktie in diesem Jahr um mehr als 80 % steigen lassen. Ein Gewinnsprung, der eine Stabilisierung des Wachstums in der AWS-Cloud-Einheit zeigte, hat die Aktie beflügelt.

Amazon Earnings befeuert Start der Jahresendrallye
Der Geschäftsbericht von Amazon befeuerte den Start der Jahresendrallye

„Amazon ist hier fast wie ein Spätzünder“, sagt Ken Mahoney, Präsident von Mahoney Asset Management. „Aber sie haben auch eine wirklich große Chance in der künstlichen Intelligenz, insbesondere in der Cloud.

Amazon liegt weit unter seinem 2021 erreichten Höchststand von etwa 187 $ pro Aktie, was den Anlegern ein Gefühl für zusätzliches Aufwärtspotenzial gibt.

Nvidia

Nvidia hat sich seinen Titel als KI-Liebling verdient, nachdem die Nachfrage nach seinen Chips zu einem boomenden Umsatzwachstum geführt hat. Der Kursanstieg der Aktie um mehr als 230 % in diesem Jahr hat sie zum Spitzenreiter sowohl im S&P 500 als auch im Nasdaq 100 gemacht.

Magnificent Seven: Nvidia an der Spitze von Big Tech in 2023
Nvidia’s Umsatz wird in den kommenden Quartalen voraussichtlich wachsen

Der Markt setzt große Hoffnungen in den Chip-Hersteller. Im letzten Jahr sind die Umsatzschätzungen der Wall Street für Nvidia in 2025 um mehr als 150 % gestiegen, wie von Bloomberg zusammengestellte Daten zeigen. Die Analysten sind überwiegend positiv gestimmt – mehr als 90 % der Analysten halten die Aktie für einen Kauf. Das durchschnittliche Kursziel von 652 US-Dollar bedeutet immerhin ein Aufwärtspotenzial von etwa 30 %.

„Das Erreichen der hohen Ziele ist nun der Schlüssel“, sagte Hendi Susanto, Analystin bei Gabelli Funds. „Es gibt derzeit eine große Nachfrage, daher muss das Wachstum solide sein, um diese hohen Erwartungen zu erfüllen. Allerdings ist schon sehr viel Optimismus in den Kurs der Nvidia-Aktie eingepreist, was natürlich ein gewissen Enttäuschungspotenzial bietet.

Alphabet

Die Google-Muttergeswellschaft Alphabet, das in diesem Jahr um mehr als 60 % gestiegen ist, ist derzeit vielleicht Microsofts größter Konkurrent bei KI- und Cloud-Produkten.

Microsoft-Konkurrent Alphabet notiert unter dem Allzeithoch von 2021
Alphabet notiert immer noch unter dem Allzeithoch von 2021

Jetzt wollen die Anleger einen klaren Weg zu höheren Einnahmen aus seinem KI-Angebot Gemini sehen.

Mit einem Kurs von etwa dem 20-fachen des voraussichtlichen Gewinns ist die Google-Muttergesellschaft eine der günstigeren Aktien unter den „Magnificent Seven“ und liegt noch immer unter ihrem Rekordhoch. Meta hat eine ähnliche Bewertung, während Tesla mit dem 70-fachen des voraussichtlichen Gewinns der teuerste Wert ist. Der Durchschnitt der sieben Tech-Unternehmen liegt bei etwa 32, was schon ziemlich sportlich ist.

„Google und Meta sind im Vergleich zum Rest der glorreichen Sieben relativ günstig“, so Williams von Spouting Rock.

Meta Platforms

In der Ära der sozialen Medien ist es keine Überraschung, dass Meta ein Überflieger ist. Die Aktien des Unternehmens haben sich im Jahr 2023 fast verdreifacht, und die Bewertungen an der Wall Street sind so bullisch wie noch nie. Die Aktien von Meta liegen auch noch unter ihrem Höchststand von 2021.

„Meta bleibt unser Top-Pick unter den Internet-Aktien“, schreiben die Analysten der Citigroup unter der Leitung von Ron Josey in einer Mitteilung vom 20. Dezember. „Das Engagement steigt weiter an, da Meta von einer mehrjährigen Produkt-Roadmap in den Bereichen Social, GenAI und Ad-Tools profitiert und die Margen steigen.“

Meta: Wall-Street-Analysten bullish wie nie zuvor
Meta: Wall-Street-Analysten bullish wie nie zuvor

Tesla

Tesla hatte ein schwierigeres Jahr als die meisten anderen Unternehmen der Gruppe, trotzdem hat sich der Kurs mehr als verdoppelt. Obwohl das Unternehmen wie der Gewinner im Rennen um die Elektrofahrzeuge aussieht, haben Analysten in letzter Zeit die Erwartungen für Lieferungen und Gewinne gesenkt, da sich die Nachfrage in der gesamten Branche abkühlt.

Dennoch sehen die Bullen in Teslas führender Position und seiner Fähigkeit, Trends wie die künstliche Intelligenz zu nutzen, einen langfristigen Rückenwind. Auch diese Aktie liegt weit unter ihrem Höchststand von 2021.

„Es gibt so viele verschiedene Wege für Wachstum und so viele verschiedene Dinge, an denen sie arbeiten“, sagte Meyers von Laffer Tengler Investments. „Wir sehen einfach keine Verlangsamung.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage