Aktien

„Aus 100 Euro 2.585 Euro machen in 1 Std“… schaffen Sie das auch?

Von Claudio Kummerfeld

Haben Sie diesen Satz schon mal irgendwo gehört? Schlummert er in ihrem Unterbewusstsein? Es ist keine Einbildung. Der Broker „BDSwiss“ wirbt u.a. rund um Fußballübertragungen im PayTV und bei „einschlägig bekannten Nischensendern“ (nennen wir es mal so neutral) mit Werbespots, die nicht verraten, worum es überhaupt geht, die nichts von irgendeinem Risiko erwähnen, sondern stets nur von „so und so viel Gewinn in so einer kurzen Zeit.

Ein Beispiel: „Aus 100 Euro 2.585 Euro machen in 1 Std, BDSwiss ist Dein Tool zur schnellen Rendite“. Oder „mach aus 100 Euro bis zu 189 Euro in nur 60 Sekunden, BDSwiss, jetzt Geld verdienen“. Das sind doch endlich mal klare Ansagen!

BDSwiss ist ein Broker, der die sogenannten „Binären Optionen“ anbietet. Man entscheidet sich wie bei normalen Optionen für Call oder Put, nur hier gibt es eine feste Laufzeit von z.B. 60 Sekunden oder 60 Minuten, in der man die Option nicht glattstellen kann. Die Rendite wird vorher vom Anbieter auch festgelegt. Böse Zungen könnten behaupten das Prinzip der Binären Optionen ist vergleichbar mit dem Einsatz am Roulette-Tisch im Kasino, aber wir tun das natürlich nicht. Bilden Sie sich ihr eigenes Urteil.

Interessant bei BDSwiss ist die aggressive und auffallend einseitige Werbung, die noch nicht mal groß was über Börse erzählt, auch nichts über Verlustrisiken, sondern nur über schnelle hohe Rendite. Auch interessant: Im Firmennamen ist das Wort „Swiss“ enthalten, also Schweiz. Ebenso hat der Sprecher in den Werbevideos einen auffallend eindeutig schweizerischen Akzent. Soll dadurch etwa für den Kunden der Eindruck geschaffen werden diese Firma sitze in der Schweiz? Natürlich vermuten wir das nicht! Ein einfacher Blick ins Impressum zeigt: BDSwiss sitzt auf Zypern. Im Impressum steht auch eine deutsche Anschrift mit dem Hinweis „Deutsche Adresse (nur für postalische Zuschriften)“.


Diesen jungen Mann haben wir auf Youtube gefunden. Er präsentiert sich als unabhängiger Binäre Optionen-Trader, der die Vorteile dieses Produkts anpreist. Merkwürdigerweise erwähnt er stets nur BDSwiss, und dann auch noch durchweg lobend in den höchsten Tönen. Selbstverständlich verbietet sich jegliche Spekulation er könnte dafür bezahlt werden.

Natürlich ist BDSwiss nur ein „Binäre Optionen„-Broker von vielen und wir maßen uns nicht an zu beurteilen, wer besser oder schlechter ist. Nur fiel uns BDSwiss besonders auf durch seine auffallende TV-Werbung mit dem eindeutigen Hinweis auf schnelle Rendite.

Wir meinen jeder Anleger sollte sich selbst fragen, ob er an der Börse spekulieren oder am Roulette-Tisch auf Rot oder Schwarz setzen will. Beides kann seinen Reiz haben. Haben Sie als Anleger interessante bzw. außergewöhnliche Erfahrungen mit Binären Optionen gemacht? Melden Sie sich gerne bei uns!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Hmmm…Einsteigerplattform? Na ja, der junge Mann hat sicher sehr viel Erfahrung.

    Fehlte nur noch „….steigt der DAX dann fällt der EURO.“

    Habs noch nie ausprobiert und werde es auch nicht tun, ich denke das ist eher was für sehr junge bzw. unerfahrene „Anleger“.

    1. Hallo erst mal,

      Zitate wie „jeden Morgen steht ein dummer auf“

      auch hier kann ich wieder mal sagen, das Unterschreibe ich Blind.

      Erstmal muss man dazu sagen hier dazu ein Beitrag zu Schreiben über Binären Dreck ist ja schon sehr argwöhnig, Herr Kummerfeld da Schreiben Sie in der Regel sehr Hochwertige Beiträge.

      Ok nu gut Binärer Dreck hat in meinen Augen nu mal gar nichts mit dem zu tun was das Tägliche Bösen geschehen mit sich bringt, für alle die gerne Zocken ala Casino wie bereits oben beschrieben ist das alle mal ok.

      Wer allerdings Denkt er könnte aus Pfennige Big Kohle machen ist damit nicht besonders gut Beraten.

      Mein Tipp ist wer Geld an der Börse verdienen möchte, sollte sich da an Seriöse Brocker halten die bieten in der Regel auch Gratis Webinare und Lektüre an für Einsteiger.

      Liebe Grüße

      U.Krudwig

  2. Habe mich mal ein wenig schlau gemacht.
    Für Leute ohne Erfahrung sind die Angebote sehr verlockend.

    Aber:
    Gehen wir mal von folgendem Szenario aus.
    Wenn jemand ohne Erfahrung Trades eröffnet, dann hat er eine Gewinnchance von 50 zu 50.
    Bei einem Gewinn erhält der Trader ca. 70% vom Einsatz. Der Rest bleibt beim Anbieter.

    Gewinn 50% Brutto, entspricht 35% Netto und 15% Gewinn für Anbieter.
    Verlust 50% = Gewinn für Broker

    Um 35% zu steigern braucht es dann aber schon ein wenig Erfahrung

    Ausserdem sind die Anbieter recht aufdringlich. Das Geschäft scheint sehr lukrativ zu sein -> Die Bank gewinnt immer!

    GC

  3. Ich seh die den „binären Dreck“ eigentlich gar nicht so schwarz muss ich sagen. Das Risiko ist mit KO Zertifikaten vergleichbar und wenn man sich ein wenig ans Money Management hält kann das schon recht ordentlich funktionieren. Da man ohne Stopp Löss arbeiten muss, könnte man ihn via MM als Totalverlust virtuell darstellen. In entsprechenden Marktphasen, z.B. in Seitwärtsbewegungen nutze ich BO´s recht gerne.

    Also meiner Meinung nach sind nicht die BO´s das Übel sonder das Marketing der „Broker“.

  4. Ich finde an sich schlimm wie in TV Nachrichten Sendern mit der „ganz einfach und leicht“ Geld verdienen Nummer geworben wird, obwohl gerade DIE wissen könnten das es mit hoch oder runter nicht getan ist. Allerdings, wenn man sich auskennt und diese Features vorhanden nutzbar sind, warum nicht?! (ich zitiere):

    Wer beispielsweise mehr Sicherheit haben möchte, der entscheidet sich eben nicht für eine Rendite von maximal 90 Prozent, sondern gibt sich mit einer maximalen Rendite von beispielsweise 40 Prozent zufrieden. Dafür besteht dann die Möglichkeit, Verluste nicht nur bis zu 15 Prozent, sondern zum Beispiel bis zu 60 Prozent abzusichern. Quelle: http://de.alphaoption.com/das-totalverlustrisiko-auf-verschiedenen-wegen-verringern/

  5. Ich denke der Punkt ist einfach, dass die meisten Anfänger die mit binären Optionen anfangen einfach falsche Erwartungen haben durch Fernsehwerbungen sowie den Pop up Spam den es auf diversen Seiten gibt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage