Folgen Sie uns

Finanznews

Bullenmärkte ticken anders! Videoausblick

An der Wall Street ist die Nervosität geradezu mit Händen zu greifen: extreme Kursschwankungen und Kurssprünge..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

An der Wall Street ist die Nervosität geradezu mit Händen zu greifen: extreme Kursschwankungen und Kurssprünge zeigen an, dass derzeit ein hohes Maß an Unsicherheit herrscht – und das ist ein gravierender Untereschied zur Situation im Jahr 2017, als die Bullen selbstbewußt und ohne jeden Selbstzweifel die Kurse langsam aber sicher nach oben getrieben hatten. Nun dominiert die Unsicherheit wegen den anstehenden US-Zwischenwahlen sowie in der Erwartung der Quartalszahlen der wichtigen US-Unternehmen. Ein weiterer Grund für die Nervosität ist die gestern im FOMC-Protokoll bestätigte Haltung der Fed, die Zinsen über die neutrale Rate anheben zu wollen – die Liquiditätsparty ist schon vorbei, die Aktienmärkte sind dabei das „mental“ zu verarbeiten..


Von Usien – Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16428657

9 Kommentare

9 Comments

  1. Avatar

    Savestrax

    18. Oktober 2018 08:51 at 08:51

    Muss das Thema nochmal aufgreifen. Die Unsicherheit ist an den gezeigten Indikatoren sicher greifbar. Ich verstehe nur nicht warum der VIX bisher so verhalten reagiert. Sicher ist der Anstieg vom letzten Tief auf jetzt 19 nicht unerheblich. Aber verglichen mit anderen Rücksetzern bei den der Bullenmarkt noch in Ordnung war, ist das doch eher wenig. Kann das jemand logisch erklären?

    • Avatar

      Segler

      18. Oktober 2018 09:36 at 09:36

      Ja, kann ich :-)
      @Herrn Fugmann. Vom 9.-10. November bin ich in Hamburg. U.a.beim Treffen der Hanseatischen Traderkollegen. Ich hatte Ihnen seinerzeit zu „Volatilität, Frühwarnsignale und Handel von Vola-Produkten“ einen Vortrag oder Workshop angeboten.
      Ich möchte zu meinem Wort stehen. Besteht noch Interesse ?
      Wenn jemand Raum organisiert, dann mache ich das kostenlos. Beamer bräuchte ich noch – hab nur Handgepäck im Flieger. Gruss vom Segler

  2. Avatar

    Roberto

    18. Oktober 2018 10:03 at 10:03

    Hllo Herr Fugmann,

    ein guter Vorschlag…!!!

    Ich hätte Interesse und wäre sehr gern dabei.

    VG
    Roberto

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      18. Oktober 2018 10:07 at 10:07

      @Roberto, perfekt, würde mich sehr freuen Sie kenn zu lernen. Wenn andere auch noch Zeit und Lust hätten, würde ich eigens einen Aufruf starten und Ort und Zeit festlegen..

      • Avatar

        Savestrax

        18. Oktober 2018 10:40 at 10:40

        Lust hätte ich auch, aber wohl leider keine Zeit.

        Hilft aber meiner aktuellen Verwirrung. Bei stärkerer Verunsicherung steigt doch der Bedarf an Absicherungen. Die so steigende Nachfrage nach Putoptionen erhöht deren Preis. Und als bewegliche Komponente im Preis (Ja ich weiß die anderen Komponenten bewegen sich auch) bei „ceteris paribus“ steigt dann die IV.
        Im Vergleich zur Februarkorrektur ist der VIX nur auf etwas mehr als die Hälfte des Hochs vom Februar gestiegen. Aus der Sicht scheint die Verunsicherung wohl nicht so groß zu sein. Und das obwohl die durch Hr.Fugmann dargestellten Zeichen was anderes zeigen.

  3. Avatar

    sufaap2008

    18. Oktober 2018 10:22 at 10:22

    Herr Fugmann, wie wäre es, wenn Sie als Redaktor drüber einen kurzen Artikel verfassen, mit einer entsprechenden Überschrift, als über diese Möglichkeit über Komentarfunktion zu kommunizieren?

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      18. Oktober 2018 10:26 at 10:26

      @sufaap, genau das hatte ich vor! Macht mehr Sinn als über die Kommnetarfunktion, da haben Sie völlig recht! Kommt heute vormittag denke ich..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Achtung – starke Volatilität! Videoausblick

Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Stimulus, der Ausgang der US-Wahl und die Corona-Pandemie. Die Volatilität bleibt hoch in den nächsten Wochen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der gestrige Verlauf der Aktienmärkte zeigt, dass die starke Volatilität derzeit das dominierende Schema ist: Die Schwankungsbreite nimmt zu, die Nervosität vor den US-Wahlen wird nicht gerade geringer. Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Erstens: kommt doch noch der US-Stimulus durch die Politik (oder unwahrscheinlicherweise gar durch die Fed)? Wird es dann zweitens bei der US-Wahl schnell einen klaren Sieger geben oder nicht. Und drittens: wie wird sich die Lage um dias Coronavirus im Herbst entwickeln – zweite Welle mit stark steigenden Zahlen und neuen lockdowns oder doch bald ein Impfstoff? All das spricht dafür, dass die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleibt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Dollar ist der Schlüssel! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte scheint derzeit der beste Indikator der Dollar zu sein: wenn die US-Währung stärker wird, fallen die Aktienmärkte – und umgekehrt. Heute hat der zuletzt stetig steigende Dollar-Index ein wichtiges Widerstands-Level erreicht – von dem er zunächst abgeprallt ist, was wiederum die zunächst schwachen US-Futures (und Gold!) nach oben drehen ließ. Letztendlich ist alles ein einziger großer Trade gegen den Dollar, der gewissermaßen als Pegel für Streß fungiert. Der heutige Handel an der Wall Street sehr nervös – der Dax dagegen recht robust, ohne wirklich Strecke nach oben machen zu können. Nun beginnt das Warten auf die Fernsehdebatte zwischen Trump und Biden., bis dahin bleibt es wohl sehr hektisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen