Asien

Chinas BIP: reinster Konfuzianismus

Blickt man auf das heute Nacht veröffentlichte BIP aus China, muß man verstehen, dass diese Zahl eine enorme Symbolkraft hat. Es ist die Messlatte für Chinas Regierung vor ihrer Bevölkerung – insofern möchte man sich keine allzu großen Ausrutscher leisten. Man kann also von einer „Funktions-Zahl“ sprechen. Insofern erfüllen die gemeldeten 7,3% alle notwendigen Kriterien: nicht zu schlecht, aber auch auch nicht so gut, dass es völlig unglaubwürdig wäre. Man kann sich gut vorstellen, wie im Politbüro über die Zahl diskutiert wurde – und man hat sich in der guten alten asiatischen Tradition für den Mittelweg entschieden. Das ist gewissermaßen gelebter Konfuzianismus – maßvoll, Harmonie-herstellend, ausgewogen. Die vom Konfuzianismus geprägten Asiaten sind keine Freunde von Extremen..

Deutlich näher an der Realität dürfte die Schätzung von Bloomberg sein:

China Bloomberg
(Chart von zerohedge.com)

Bei der ebenso heute Nacht gemeldeten Industrieproduktion dagegen hat man ein bißchen über die Stränge geschlagen. Angeblich stieg die Industrieproduktion um +8,0% – erwartet waren nur +7,5%. Das ist insofern erstaunlich, als zwei zentrale Produktionszweige Chinas, Stahl und Zement, ihre Produktion gedrosselt haben:

China Stahl und Zement
(Chart von zerohedge.com)

Schwächer dagegen sind die Einzelhandelsumsätze ausgefallen – mit der schwächsten Rate seit 2006. Wahtrscheinlich ist, dass die Regierung diese Zahlen – ebenfalls „Funktions-Zahlen“ – dazu nutzen wird, um die Wirtschaft mehr auf Konsum, weniger auf Produktion zu trimmen. Ganz nach dem Motto: seht her, der Konsum ist schwach, da müssen wir etwas tun, und die Produktion ist stark, da müssen wir nichts tun.

Abschließend noch eine Grafik, die Verschuldung Chinas zeigt – insbesondere die Unternehmen sind extrem stark verschuldet (wie in keinem anderen Land der Welt), und da ist der Schattenbanken-Sektor noch gar nicht erfasst:

China Debt



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage