Aktien

Das ist der größte Börsengang aller Zeiten

Werbung

Lieber Börsianer,

heute feiert der saudische Ölgigant Aramco seinen Börsengang an der Börse Tadawul in Riad. Die nackten Zahlen beeindrucken. Insgesamt wird das Unternehmen knapp 3,5 Milliarden Aktien für einen Preis von umgerechnet 7,68 Euro an die Investoren verkaufen. Damit erlöst die saudische Königsfamilie für die Staatskasse rund 30 Milliarden US-Dollar. Somit stellt dieser Börsengang noch jenen von Alibaba weit in den Schatten. Zur Erinnerung: Die Chinesen holten sich 2014 in New York rund 25 Milliarden US-Dollar.

Ungeachtet der Milliarden-Erlöse werden tatsächlich nur knapp 2 % des Staatsunternehmens privatisiert. Per saldo wird Aramco an der Börse Riad nun mit einem Wert von 1,55 Billionen Euro bewertet. Zum Vergleich: Damit ist das saudische Ölunternehmen so viel wert wie Microsoft und Facebook zusammen. Trotzdem will sich in Riad nicht so recht Feierstimmung einstellen. Das Königshaus hatte nämlich ursprünglich für Aramco einen Börsenwert von 2 Billionen US-Dollar eingeplant. Aber vor allem internationale Investoren wollten diesen Preis nicht mitgehen, sodass Riad den Verkaufspreis senken musste. Das sind die Kritikpunkte der angelsächsischen Groß-Investoren…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage