Devisen

Dax: auf ein Neues..

Von Markus Fugmann

Mit dem Rückenwind der höheren US-Futures und starken Zugewinnen beim Nikkei aufgrund der neuen Yen-Schwäche (nach einer erneuten Verbal-Intervention des japanischen Finanzministers Aso) dürfte der Dax heute den nächsten Versuch starten, das gestern nicht überwundene Widerstandsniveau bei 10050/60 zu überwinden:

Shanghai Composite +0,39%
CSI300 +0,58%
ChiNext +0,45%
Nikkei +2,13%

Stärkere deutsche Exporte vor allem innnerhalb Europas sorgen bei gleichzeitigem Rückgang der Importe für einen neuen Handelsbilanzrekord Deutschlands, doch enttäuscht die deutsche Industrieproduktion mit einem Rückgang von -2,3%. Aber all das dürfte den Dax heute kaum tangieren: der Index blickt auf den Euro und den wieder leicht anziehenden Ölpreis. Daher könnte heute gelingen, was gestern mißlang – die Überwindung eben des 10050/60er-Widerstands:

Dax100516

Wenn die Überwindung des Widerstands gelingen sollte, wartet auf den Dax ein Widerstandsbündel, das von etwa 10110 Punkte bis 10145 reicht. Ein Anstieg darüber dürfte schwer werden, aber ausgeschlossen ist es nicht – dann wären sogar perspektivisch wieder Kurse bis 10500 Punkte drin:

Dax1005162

Kurzfristige Unterstützungen nun bei 10.000 und bei 9945 Punkten, im worst case wird heute noch einmal die 9900er-Marke angelaufen. Die große Unterstützung liegt dagegen bei 9800 Punkten, gleichzeitig das 38,2% Retracement der Erholung seit Februar. Wir sehen heute gute Chancen, dass der Dax sich moderat positiv entwickelt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage