Indizes

Die Rally verliert an Schwung Dax: Bastelt der Leitindex an einer Umkehrformation?

Dax: Im Tageschart könnte sich eine Umkehrformation ausbilden

Der Dax hat sich auch zum Wochenauftakt auf hohem Niveau behauptet, aber die Aufwärtsdynamik verliert an Schwung, es könnte sich sogar eine Umkehrformation ausbilden. Mit dem Sprung auf 14.431 Punkte hat er ein weiteres Hoch in seinem laufenden Aufwärtstrend erklommen. Die Gewinne am Deutschen Aktienindex sind am Dienstag im Verlauf des Handels abgeschmolzen, sodass am Ende des Tages noch ein moderates Plus von 88 Punkten (0,62%) bei 14.313 Zählern zu Buche stand. Deutliche Gewinnmitnahmen sind aber bislang ausgeblieben. Damit rücken die nächsten Anlaufpunkte bei 14.450 und 14.600 Punkten immer näher.

Angesichts der mehr als 2.500 Punkte umfassenden Rally seit Ende September ist eine baldige Korrektur unausweichlich. Der aktuelle Kaufrausch, eine Mischung aus Short-Squeeze,  Erleichterung aufgrund der rückläufigen Inflation und der Angst was zu verpassen (FOMO), hat zu einem Stimmungsumschwung an den Aktienmärkten geführt, wie die aktuelle Sentiment-Analyse zeigt. Das Problem an der Sache ist nur, dass der Dax bereits massiv überkauft ist. Ohne neue Impulse dürfte die Rally kurzfristig eine Verschnaufpause einlegen, sei es durch eine mehrtägige Seitwärtsphase (zeitlich) oder durch stärkere Kursrücksetzer (preislich). Hier fallen zwei Bereiche ins Auge: erstens, das Verlaufshoch bei 13.957/930 und zweitens, die zuletzt überwundene 200-Tage-Linie bei 13.600 Punkten.

News und Konjunkturdaten

Am frühen Morgen wurde in China bereits die Industrieproduktion für Oktober veröffentlicht. Die industrielle Produktionsleistung hat im Jahresvergleich um 5,0 Prozent zugenommen (Prognose 5,2%, vorher 6,3%). Die chinesischen Einzelhandelsumsätze sind indessen um 0,5 Prozent eingebrochen, erwartet war ein Wachstum von 1,0 Prozent. Hierzulande liegt der Fokus der Dax-Anleger auf den ZEW-Konjunkturerwartungen (11:00 Uhr). Analysten rechnen mit einer leichten Aufhellung der Stimmung von zuvor -59,2 auf -50,0 im November. Zeitgleich erscheint zudem die Vorabschätzung des Bruttoinlandsprodukts der Eurozone für das dritte Quartal. Um 14:30 Uhr steht neben den US-Erzeugerpreisen ebenfalls der NY Empire State Herstellungsindex auf der Agenda.

Dax: Können die Bullen die Umkehrformation abwenden?

Der Dax hangelt sich vorbörslich an der 14.300er Marke entlang. In diesem Bereich hat die Rally zuletzt an Dynamik verloren. Die Zone bei 14.315/331 muss er überwinden, um das gestrige Tageshoch bei 14.431 anzuvisieren und schließlich das Gap bei 14.446 zu schließen. Dann dürfte der Index auch das nächste Extensionsziel (161,8%) bei 14.453 abarbeiten. In dem Bereich könnte dem Dax jedoch die Luft ausgehen. Die nächsten Widerstände liegen bei 14.517 und 14.600.

Unterhalb der Widerstandszone bei 14.315/330 könnte es zu einem Rücksetzer kommen. Im Tageschart (Xetra) hat sich gestern bereits ein Doji ausgebildet. Es ist ein Zeichen für Unentschlossenheit, kann aber auch ein Kurs-Reversal andeuten. Sehen wir zur Eröffnung einen Rücklauf, dann wäre das gestrige TT bei 14.243 ein erstes Anlaufziel. Darunter könnte zudem die 200-Stunden-Linie bei 14.218 unterstützend wirken. Kommt es an dieser Stelle zu weiteren Gewinnmitnahmen, rücken die Tiefs bei 14.177/172 ins Visier sowie die offene Kurslücke bei 14.146 und der Pivot S2 bei 14.141. Hier sollten die Bullen zurückschlagen, um einen Schlusskurs unter der gestrigen Tageskerze bei 14.243 zu vermeiden. Ansonsten könnte sich im Tageschart ein Evening-Star-Pattern ausbilden, was als Umkehrformation gilt.

Dax-Prognose: Die Rally verliert an Schwung - Umkehrformation?

Dax Unterstützungen (US)

14.243 – Tagestief 14.11.

14.227 – Pivot S1

14.172/177 – Tagestief 11.11.

14.146 – Schlusskurs 10.11.

14.086 – Zwischentief

14.038 – mehrfache US/WS (D1)

13.947/930 – Verlaufshoch 16. + 17.08.

13.688 – vorher WS

13.599/557 – Tagestief 10.11. / 09.11.

13.391 – Tagestief 07.11.

13.360 – Horizontale (D1)

13.130 – Gap 03.11.

Dax Widerstände (WS):

14.315/329 – Horizontale (D1) / Pivot Punkt

14.415 – Pivot R1

14.431 – Tageshoch 14.11.

14.446 – Gap 08.06.

14.453 – 161,8% Ext. (11.809 – 13.445)

14.517 – Pivot R2

14.600 – Horizontale (D1)

14.709 – Verlaufshoch 06.06.

14.820 – Abrissmarke

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage