Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Indizes

Dax: China antwortet – neue Hoffnung? Drängende Fragen bleiben..

Ungereimtheiten – oder jetzt wird klar, warum die Wall Street am Dienstag abverkaufte..

Veröffentlicht

am

Der Dax steht kurz vor einem neuen Jahrestief – weil die Hoffnungen auf einen „Waffenstillstand“ zwischen den USA und China mit der Verhaftung der Huawei-Finanzchefin einen schweren Rückschlag erleben mußten. Noch ist nicht alles verloren – soeben hat China in einer offiziellen Verlautbarung mitgeteilt, dass man zwar die Verhaftung der Finnazchefin mißbillige, aber gleichwohl optimistisch bleibe, dass man mit den USA innerhalb der 90 Tage zu einem Deal kommen könne. Alles, worauf man sich in Buenos Aires geeinigt habe, werde zügig umgesetzt.

Das hat den US-Futures und damit auch dem X-Dax geholfen:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Nun ergeben sich zahlreiche Fragen:

– Erstens ist es schon erstaunlich, dass eine Verhaftung wegen des Verstoßes gegen die Iran-Sanktionen solche Auswirkungen haben kann auf die Weltmärkte. Das spricht für reichlich wenig Liquidität an den Aktienmärkten..

– Zweitens: die Verhaftung erfolgte bereits am 01.Dezember – warum erfahren wir erst jetzt davon?

– Drittens: haben andere schon vorher mehr gewußt? Jedenfalls erscheint der Abverkauf an der Wall Street am Dienstag vor diesem Hintergrund doch sehr verdächtig – offenkundig hatten da einige Insider schon Wind von der Verhaftung der Huawei-Finanzchefin bekommen – und dann auf den sell-Knopf gedrückt. Das erklärt, warum am Dienstag ein so heftiger, vermeintlich nachrichtenloser Abverkauf an der Wall Street geschah, den sich kaum jemand erklären konnte. Das riecht doch sehr stark nach Insider-Informationen..

Die Aussagen Chinas, die Verhandlungen ungebrochen weiter zu führen, kochen das Thema deutlich hinunter. Die Verhaftung geschah an dem Tag, als Trump mit Xi am Tisch saß – aber vermutlich ist das Zufall, weil die Mühlen der US-Justiz wohl unabhängig von einer direkten Direktive durch Trump arbeiten. Trump dürfte von dem Vorfall natürlich früher erfahren haben – man kann also davon ausgehen, dass seine gestrigen, optimistischen Tweets über einen Deal mit China bedeuten, dass Trump schon gestern wußte, dass die Dinge nun diplomatisch nicht eskalieren..

Aber zurück zum Dax: reicht die Bereitschaft der Chinesen, weiter zu verhandeln, aus um dem Dax wieder in Richtung der 11200er-Marke zu verhelfen und damit das Gap zu schließen? Vermutlich braucht es dazu der Unterstützung der Amerikaner – aber die düften die US-Futures nach oben kaufen nach den Aussagen Chinas..

2 Kommentare

2 Comments

  1. Oberste-Berghaus

    6. Dezember 2018 09:38 at 09:38

    Hmm, ich dachte man geht bei dem Abverkauf am Dienstag davon aus das es an Algos lag. Nun denn.

    • Markus Fugmann

      6. Dezember 2018 09:51 at 09:51

      @Oberste-Berghaus, das schließt sich ja nicht aus! Die Insider, die von der Verhaftung der Huawei-Finanzechfin wußten, haben verkauft – und damit dann mit Anstieg der Vola auch die Algos anderer Player in Bewegung gesetzt..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Das ist das neue Muster an den Aktienmärkten! Marktgeflüster (Video)

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten!

Veröffentlicht

am

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten: in den letzten Wochen war es fast immer so, dass vorbörslich vor allem in Asien die Märkte stiegen und damit die Futures nach oben zogen. Nun ist es vor allem Europa, das dann für einen Schub nach oben sorgt (sowie heute trotz wieder sehr schwacher Industriedaten aus Deutschland). Aber dann – so wie auch gestern – kann die Wall Street die Gewinne nicht halten und rutscht wieder ab. Der Dax aber bleibt stark – aber warum? Offenkundig gehen Kapitalströme aus den sehr teuren US-Aktienmärkten in die viel weniger teuren Aktienmärkte Europas, auch Chinas Aktienmarkt ist inzwischen viel zu heiß gelaufen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Kurz vor Ostern

Veröffentlicht

am

Geht heute noch was im kurzfristigen Trading in den Indizes? Geht es nach Ostern auf neue Allzeithochs? An dieser Stelle mein Video vor dem Oster-Wochenende. Meine täglichen Ideen im „Trade des Tages“ (heute Adidas) können Sie kostenfrei hier einsehen.

weiterlesen

Indizes

Die Einschätzungen an der Wall Street nach den jüngsten Zahlen

Veröffentlicht

am

Mehr und mehr entwickelt sich neuer Konjunkturoptimismus bei den Analysten und Vermögensverwaltern an der Wall Street. Erkennbar an folgenden Einschätzungen:

 

  • Die Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung in den USA ist auf 25% gefallen, gegenüber 50% vor Kurzem.
  • Beispielhaft: Die Rendite der 10-jährige US-Treasury ist in wenigen Wochen um 25 Basispunkte gestiegen.
  • Die Durchschnittsschätzungen für Q1 in den USA liegt bei 2,1%, für das zweite Quartal rechnet man bereits wieder mit 2,7%.

Die neue Umfrage von Bank of America/Merril Lynch unter den großen Vermögensverwaltern brachte folgende Ergebnisse:

  • 86% der Befragten betrachten die zeitweilige Invertierung der Zinskurve nicht als Rezessionssignal
  • Gerade noch 6% rechnen mit einer Rezession in diesem Jahr
  • 60% sind dennoch „bearish“ in puncto Wachstum und Inflationsrate

 

Kurzfazit

Das Dumme daran ist nur, dass die Wachstumshoffnungen in den Kursen bereits eingepreist sind. Die Aktienmärkte haben es gerochen, für weitere Steigerungen müsste die Wirtschaft schon noch deutlich mehr liefern.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen