Indizes

DAX daily: Bislang kein Durchkommen am Widerstand

DAX daily: Bislang kein Durchkommen am Widerstand

Der Dax hat zu Wochenbeginn einen Raketenstart aufs Börsenparkett gelegt, dabei schnellte er bis an den Widerstand bei 15.700 Punkte. Die anfänglichen Gewinne konnte der Deutsche Aktienindex jedoch nicht halten und fiel im Anschluss auf ein Tagestief von 15.511 Punkten. Vorbörslich sorgten zunächst starke Vorgaben aus Asien und erfreuliche Einzelhandelsumsätze aus Deutschland für gute Stimmung bei den Dax-Anlegern. Die Gewinne bröckelten zwar deutlich ab, zum Handelsschluss konnte der Leitindex dennoch ein kleines Plus von 24 Punkten (0,16%) bei 15.568 Zählern ins Ziel retten.

Die Aktien vom Dax-Schwergewicht Allianz gerieten wegen einer unerfreulichen Meldung und drohender Sonderbelastungen schwer unter Druck. Dies belastete schließlich auch den Leitindex. Das US-Justizministerium hat eine Untersuchung gegen die Tochter Allianz Global Investors (AGI) in Zusammenhang mit deren Structured-Alpha-Hedgefonds eingeleitet. Der Aktienkurs verlor knapp 8% und bildete damit das Schlusslicht im Dax.

Der Deutsche Aktienindex tut sich weiterhin schwer den entscheidenden Widerstand bei 15.700 zu durchbrechen, um nochmal an die vorherigen Hochpunkte bei 15.800 Punkten heranzulaufen. Saisonal befinden wir uns in einem schwachen Zeitfenster. Dementsprechend wechselhaft präsentiert sich der Dax. Wer auf einen Ausbruch aus der Range und auf neue Trendbewegungen aus ist, muss derzeit sehr geduldig sein. Der undurchdringbare Widerstand bei 15.700/800 könnte die Nerven der Dax-Bullen noch etwas länger strapazieren.

News und Konjunkturdaten

Konjunkturseitig steht heute nicht viel auf der Agenda. Einzig die US-Auftragseingänge für den Juni stehen am Nachmittag im Fokus (16:00 Uhr). Das Augenmerk liegt eindeutig auf der Berichtssaison, diese hat heute nämlich deutlich mehr zu bieten. Unter anderem legt der Online-Riese Alibaba Zahlen vor. Der härtere Kurs der chinesischen Regierung gegen die heimischen Tech-Konzerne hatte sowohl den Aktienkurs von Alibaba als auch von anderen Tech-Größen wie zum Beispiel Tencent und Baidu unter Druck gebracht. Die heutigen Zahlen könnten Hinweise darauf geben, ob sich die härtere Gangart auch auf die Fundamentaldaten auswirkt.

Hierzulande öffnen zudem die beiden Dax-Konzerne BMW und Infineon ihr Bücher. Aus der zweiten Börsenliga legt der Flughafenbetreiber Fraport seine Quartalszahlen vor, zusätzlich sehen wir noch den Bericht von dem SDax-Mitglied Pfeiffer Vacuum.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax notiert im frühen Handel nahe dem gestrigen Schlusskurs von 15.568 Zählern. Schwächere US-Börsen hatten den Index nachbörslich belastet. Dabei wurde das gestrige Tief bei 15.511 nochmal getestet. Hier befindet sich somit die erste Untertützung des Tages. Ein Anstieg über den Pivot Punkt bei 15.580 würde einen Doppelboden aktivieren. Anschließend könnte der Dax den Widerstand bei 15.605/615 ins Visier nehmen, hier fällt dann die erste Richtungsentscheidung. Um bis zum gestrigen Tageshoch bei 15.702 anzusteigen, muss er zuerst noch die Zone bei 15.641/52 überwinden. Spätestens im Bereich von 15.700/715 dürfte für den Dax wieder Schluss sein. Erst ein nachhaltiger Ausbruch darüber würde weiteres Aufwärtspotenzial bis 15.750 und 15.800/810 freisetzen.

Scheitert der Dax an den Widerständen bei 15.575/81 oder 15.605/15, dann dürfte die Abwärtsseite die bevorzugte Richtung sein. Unterhalb der EMA200 im H1 bei 15.551 könnte der Dax nochmal die Tiefs bei 15.511 ansteuern. Hier befindet sich ein Cluster aus der 50-Tage-Linie und horizontaler Unterstützung. Fällt der Dax unter 15.500, dann liegen die nächsten Ziele bei 15.475 und 15.440. Ein Bruch des intra day Tiefs bei 15.423 (27.07.) trübt die Lage weiter ein, der nächste Anlaufpunkt befindet sich dann bei 15.358.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 03.08. (H1) - Fortsetzung der Konsolidierung

Dax Unterstützungen (US)

15.551 – EMA200 H1-Chart

15.511 – Tagestief 02.08.

15.504 – 50-Tage-Linie

15.478 – Unterkante Range

15.446 – 38,2% Retracement (15.048 – 15.692)

15.423 – Tagestief 27.07.

15.358 – horizontale US

Dax Widerstände (WS):

15.605/15 – mehrfacher WS/US

15.652 – Pivot Punkt R1

15.682 – 261,8% Ext. (Tief 15.048)

15.700/710 – mehrfacher WS (H4)

15.737 – Tageshoch 15.07.

15.810 – Rekordhoch

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage