Indizes

DAX daily: Die Richtungsentscheidung rückt immer näher

Dax daily: Die Richtungsentscheidung rückt immer näher

Zum Wochenstart präsentierte sich der Dax erneut robust. Die schwachen Vorgaben aus Asien sowie die daraus resultierten vorbörslichen Verluste wurden direkt abgeschüttelt. In der Folge stieg der deutsche Leitindex auf ein Tageshoch bei 15.275 Punkten. Damit rückte er wieder in unmittelbare Reichweite seines Allzeithochs bei 15.311 Zählern. Zum Handelsschluss stand jedoch ein kleines Minus von 19 Punkten bei 15.215 Zählern zu Buche. Es sind weiterhin die Zykliker, die den Dax oben halten. Einzelwerte aus dem Automobil- und Bausektor wie Daimler (1,41%), BMW (1,08%) und HeidelbergCement (0,87%), die besonders von einem Wirtschaftsaufschwung profitieren, stützen aktuell den Leitindex.

Jeder Kursrücksetzer, wie klein er auch sein mag, wird von Anlegern als Kaufgelegenheit genutzt. Allerdings findet der Handel salopp gesagt unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, so dünn ist das derzeitige Handelsvolumen. Im Gegensatz zu den euphorisierten US-Börsen herrscht im Dax nur eine moderate gute Laune. Mit einer Quote von 56,9% sind die US-Privatanleger so stark im Bullenlager vertreten wie seit Anfang 2018 nicht mehr. Vielleicht wissen es noch ein paar unter Ihnen, anschließend ging es 12% abwärts im S&P500 – Geschichte wiederholt sich zwar nicht, aber eventuell reimt sie sich.

Bisher gelang es dem Dax nicht aus seiner Seitwärtsrange auszubrechen. Demnach spielen zwei Preiszonen für die künftige Richtungsentscheidung eine gewichtige Rolle. Auf der Oberseite ist der Dax bei 15.300 gedeckelt, während auf der Unterseite die Zone bei 15.150 Punkten für Halt sorgt und immer wieder Käufer auf den Plan ruft. Je nachdem, wo der Leitindex ausbricht, könnten wir eine schnelle 150 Punkte Bewegung in Richtung der 15.450er Marke sehen oder die runde 15.000 von oben testen.

News und fundamentale Daten

Am heutigen Handelstag stehen nicht viele Wirtschaftsdaten auf dem Programm, aber dafür umso spannendere. Hierzulande sehen wir mit der Veröffentlichung der ZEW-Konjunkturerwartungen um 11:00 Uhr das Highlight der Woche. Die Prognosen für den ZEW-Index liegen bei 79,0 Punkten, zuletzt lag der Wert bei 76,6. Damit dürfte der Frühindikator trotz einer möglichen Lockdown-Verlängerung weiterhin auf einem sehr hohen Niveau notieren. Dax-Händler sollten sich den Termin vormerken, es könnte gegebenenfalls wieder mehr Bewegung in den Leitindex kommen. Außerdem erscheinen zeitgleich die ZEW-Daten für die Euro-Zone.

Am Nachmittag sind dann alle Augen auf die US-Verbraucherpreise für den Monat März gerichtet. Der Verbraucherpreisindex ist das Maß für die Inflation. Aufgrund der hohen Tragweite und möglichen Bedeutung für die Zentralbanken finden die Daten große Beachtung bei Investoren. Es deutet sich erneut ein Anstieg der Verbraucherpreise an.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert vorbörslich freundlich bei 15.230 Punkten. Damit handelt der Dax weiterhin in seiner Range zwischen 15.150 und 15.300. Um sein Allzeithoch bei 15.311 anzusteuern, muss er zunächst die Widerstandszone bei 15.256/262 überwinden. Direkt darüber liegt das gestrige Tageshoch bei 15.275. Kann der Dax das TH überwinden, dann läuft er in eine entscheidende Widerstandszone bei 15.290/300. Oberhalb der 15.300 könnte der Knoten platzen und den Dax auf neue Rekordstände führen. Die nächsten Ziele liegen bei 15.311, 15.327 und 15.356.

Im frühen Handel konnte der Dax bei 15.227 Halt finden. Sollte er die Marke jedoch unterschreiten, dann geht es zunächst zum gestrigen Tagestief bei 15.212. Ein Bruch des TT würde den Dax zur Unterstützungszone bei 15.193/182 führen. Dort könnte er bereits wieder nach oben abprallen. Es könnte aber auch noch eine Etage tiefer gehen. Bei 15.168 beginnt der Unterstützungsbereich, der den Index seit eineinhalb Wochen immer wieder aufgefangen hat. Erst ein Bruch der 15.144 würde die Seitwärtsrange auflösen und Abwärtspotenzial freisetzen. Die nächsten Anlaufpunkte liegen dann bei 15.107, 15.093 und 15.031/021.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Tagesausblick 13.04. (H1) - ZEW-Index und US-Verbraucherpreise

Dax Unterstützungen (US)

15.227 – M15-Chart

15.212 – Tagestief 12.04.

15.193/182 – US-Zone

15.157 – Tagestief 09.04.

15.144 – Tagestief 08.04.

15.107 – Gap 01.04.

15.031 – horizontale US

15.021 – 161,8% Ext. vom Top (15.327)

15.008 – Schlusskurse 30. und 31.03.

Dax Widerstände (WS):

15.257 – Nachthoch

15.262 – 100% Ext. (Tief 11.328)

15.275 – Tageshoch 12.04.

15.290 – Punkt 2 Topbildung

15.311 – Allzeithoch

15.327 – vorbörsliches Hoch 06.04.

15.356 – ABC-Ziel (Tageschart)

15.368 – 261,8% Ext. (Tief 15.144)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage