Folgen Sie uns

Indizes

DAX daily: Legen die Bullen nur eine Pause ein oder geht es nun abwärts?

Stefan Jäger

Veröffentlicht

am

Die Bullen haben gestern eine Pause eingelegt, wodurch die gerade erst zurückeroberte 13.000 wieder ins Wanken gerät. Dabei konnte sich der Dax am Vormittag trotz schwacher ZEW-Daten noch recht stabil halten, ehe er am frühen Nachmittag dem Druck der Wall Street nachgeben musste. Die US-Indizes starteten nämlich mit Verlusten in den Handel, was aber auch nicht verwunderlich war, da diese seit einigen Handelstagen einen mehr als guten Lauf hatten. Dementsprechend war einfach mal eine Konsolidierung nötig. Diese hat den Dax folglich zu seinem gestrigen Tagestief bei 12.959 geführt. Das Tageshoch lag zuvor noch bei 13.132. Schließlich ist der deutsche Leitindex mit einem Verlust von 119 Punkten (-0,91 %) bei 13.018 aus dem Handel gegangen.

Machen die Bullen nur eine Pause oder beginnt eine größere Korrektur? Viel wird natürlich von der Entwicklung an der Wall Street abhängen. Dabei sollte man einen Blick auf den Leitindex der Welt den S&P500 werfen, dort sieht das Chartbild weiterhin sehr bullisch aus, daran änder auch eine temporäre Konsolidierung nichts. Zwar sind die US-Indizes aktuell überkauft, aber mit einer größeren Korrektur ist im kurzen Zeitfenster nicht zu rechnen. Auch im Dax bleibt das Bild positiv, solange ein Tagesschlusskurs unter dem Unterstützungsbereich zwischen 12.870 und 12.904 vermieden wird. Dennoch könnte sich die Konsolidierung weiter fortsetzen und die 13.000er Marke wackeln.

News und fundamentale Daten

Die gestrige ZEW-Konjunkturerwartung hat verdeutlicht, dass die große Euphorie erst einmal verflogen ist. Mit einem Wert von 56,1 fielen die Daten wesentlich schwächer als die erwarteten 72 Punkte aus (Vormonat 77,4). Infolge der ansteigenden Corona-Zahlen und die dadurch entstehenden Risiken hat sich der wirtschaftliche Ausblick deutscher Finanzexperten merklich eingetrübt. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Wirtschaftserholung nicht in dem gewünschten Tempo voranschreitet. Stattdessen dürften die Herbst- und Wintermonate für die deutsche Wirtschaft schwieriger als gedacht werden.

Die Quartalsberichte von J&J, JPMorgan, Black Rock und Citigroup haben gestern durchweg positiv überrascht, immerhin gab es einen Verlierer, Delta Airlines konnte die Analysteneinschätzung nicht erreichen. Heute folgen dann noch die Berichte von Goldman Sachs, Bank of America und Wells Fargo aus dem Bankensektor, sowie United Health und United Airlines. Da es mittlerweile Methode ist, die Messlatte bei den Erwartungen sehr tief zu legen, werden wir wohl in den nächsten Tagen und Wochen noch viele positive Überraschungen sehen.

An Konjunkturdaten steht heute nicht viel auf der Agenda. Zuerst sehen wir um 11:00 Uhr die Industrieproduktion aus der Euro-Zone und danach um 14:30 Uhr den US-Erzeugerpreisindex. Zuletzt erscheinen nachbörslich um 22:30 Uhr die API-Rohöllagerbestände.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Knapp eine Stunde vor Börseneröffnung notiert der Dax über der 13.000 und damit nahe seines gestrigen Schlusskurses. Heute könnte es erste Versuche der Bullen geben eine Erholung zu starten, die allerdings in den Bereichen bei 13.045, 13.075 oder spätestens bei 13.115 scheitern dürften. Wahrscheinlicher ist, dass sich die gestrige Konsolidierung weiter fortsetzt. Fällt der Dax wieder unter die 13.000er Marke, dann wäre das gestrige Tagestief bei 12.959 ein erster Anlaufpunkt. Ein Unterschreiten würde den Abwärtstrend bestätigen. Die nächsten Unterstützungen liegen dann bei 12.900 und 12.860. Geht es noch tiefer, dann sollten die Dax-Bullen den Bereich zumindest auf Tagesschlusskursbasis verteidigen, um das übergeordnete Bild nicht zu gefährden.

DAX daily: Tagesausblick 14.10. - M30-Chart - die 13.000 wackelt - die Bullen pausieren

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.270 – Pivot Punkt R2

13.130 – Pivot Punkt R1

13.045 – Pivot Punkt

12.904 – Pivot Punkt S1

12.818 – Pivot Punkt S2

Dax Unterstützungen (US):

12.959 –Tagestief 13.10.

12.904 – Punkt 1 vom Top (13.460)

12.860 – mehrfache US + WS (H4)

12.837 – Tagestief 07.10.

12.779 – Tagestief 06.10.

Dax Widerstände (WS):

13.045 – Nachthoch

13.127 – Punkt 2 Topbildung (13.460)

13.175 – 76,4 % Retracement (Tief 12.253)

13.221 – ex Doppeltop

13.270 – 261,8 % Extension

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Dax: Herber Abverkauf – aber Rettung naht! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax heute mit dem stärksten Abverkauf seit März, aber auch die Wall Street heute stark unter Druck: Zur völligen Überraschung der Aktienmärkte kommt nun die zweite Corona-Welle in Europa, zunehmend aber auch in den USA mit voller Wucht und vor allem neuen Lockdown-Maßnahmen. Mit eben diesen neuen Maßnahmen aber steigt der Druck auf die Notenbanken (morgen EZB-Sitzung) zur Rettung. Und je tiefer die Aktienmärkte fallen, desto größer wird der Handlungsdruck. Dennoch: der Dax ist auch im europäischen Vergleich besonders schwach und hat nun 12% von seinem Hoch von vor zwei Wochen verloren – ist also nun offiziell in einer Korrektur. Retten morgen die Zahlen der US-Tech-Giganten?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Dax und S&P 500 im Absturz – Chance auf einen Dreh?

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Die Aktienindizes fallen. Das schaue ich mir im folgenden Video direkt am Chart genauer an. Ob es nun eine Kaufchance zum Beispiel im Dax gibt, dieser Frage will ich nachgehen. Im S&P 500 schaue ich mir an, ob eine Zwischenrally möglich ist.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – „Ob gut oder schlecht – Sell the News!“

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Auch wenn es wie bei Microsoft gute Zahlen gab – der Markt ist derzeit negativ eingestellt.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen