Indizes

Dax: Die notwendige Korrektur im intakten Aufwärtstrend

Der deutsche Leitindex Dax hat sich weiter emporschrauben können. Die Zugewinne nehmen sich allerdings moderat aus, sodass keine Auswirkungen auf das mittelfristige Geschehen zu verzeichnen sind. Diesbezüglich sollte das eher schwache Überschreiten der 1.00-Linie (12.819 Punkte) nicht überbewertet werden. Mit dieser Performance unterstreicht der Aktienindex meine Sichtweise, welcher folgend der Aufwärtstrend auch weiter intakt ist, und es wohl auch noch geraume Zeit bleiben wird.

Ausblick für den Dax:

Der kleine seit ca. vier Wochen laufende Aufwärtstrend hat die Ausbildung von Welle (b) zur Aufgabe. Mit dem Überschreiten des 1.00-Retracements bei 12.819 Punkten konnte der Trend ein nur leicht positives Signal liefern. Die Struktur von (b) deutet eindeutig auf eine Korrektur hin. Dennoch kann sich der Dax noch bis zur 1.62-Linie (13.383 Punkte) steigern, auch wenn ich dieser Option keine größeren Chancen auf Realisierung einräume. Wie der Chart es zeigt, erwarte ich, bereits für die folgenden 1-2 Wochen, das Eintreten einer kleineren Korrektur beim Dax.

Der Dax steht vor einer leichten Korrektur
Diese Bewegung dient dann der Ausbildung von (c) und kann den Dax bis zur 0.76-Unterstützung (12.195 Punkte) führen (hier mehr zu Elliott-Waves). Erst der nachhaltige Bruch dieser sehr wichtigen Supportline würde den mittelfristigen Aufwärtstrend in Schwierigkeiten bringen. Das endgültige Aus wird dem Höhenflug erst unterhalb der 1.00-Linie (11.675 Punkte) beschieden. Auch diesen Schritt erwarte ich momentan nicht. Noch nicht, denn der Chart zeigt auch, dass dunkle Wolken bereits am Horizont sichtbar werden.

Fazit:

Der Dax bildet innerhalb des seit März laufenden Aufwärtstrend lediglich eine notwendige Korrektur aus. Aktuell rate ich dennoch zur Zurückhaltung. Das bisherige Kaufsignal bleibt weiter gültig. Ein neues Signal würde sich durch einen Sprung über die 1.62-Linie (13.383 Punkte) einstellen.

Dem Dax droht kein allzu großes Gewitter



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Analyse des Performanceindex ist wie blind Bogenschießen. Auf 2m mag das noch klappen, je größer die Distanz, desto eher wird man das Ziel verfehlen.

  2. Hallo Herr Becker,

    Top Analyse, Vielen Dank. Ich denke wenn der ganze Spass mit dem „Bullen Markt“ vorbei ist werden wir ein Doppel Zig-Zag auf der Minor Ebene haben und dann wird es interessant, dann haben wir wirklich Potential.

    Viele Grüße

    Joe

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage