Indizes

Dax: Inflation der Hoffnung

Nicht nur Geld kann inflationieren, sondern offenkundig auch Hoffnung..

Nicht nur Geld kann inflationieren, sondern offenkundig auch Hoffnung: die wievielte Meldung ist es eigentlich, die den nahenden Deal zwischen den USA und China feiert? Das „Wall Street Journal“ hatte am Sonntag spät abends berichtet, dass man nun in den finalen Verhandlungen sei und Xi Xinping dann am 27.März nach Mar-A-Lago reisen könnte, um das Abkommen mit Trump zu schließen.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Aber es ist wie bei der Inflation von Geld: die Häufung der Geld-Menge entwertet das Geld, die Häufung der Hoffnung entwertet bei zu starkem Gebrauch die Hoffnung.

Ein Anzeichen für die Hoffnungs-Inflation ist der Aktienmarkt in China, hier konkret der China A 50, der die 50 festlandschinesischen Aktien enthält mit der größten Marktkapitalisierung:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Nach starker Rally ist ein Großteil der Gewinne bei diesem Index wieder entfleucht – sell on good news? Was kann jetzt eigentlich solche optimistischen Meldungen noch toppen?

Einige Dinge sind auffällig: die Flut hebt scheinbar nicht mehr alle Boote, Rohstoffe wie Gold, Silber und Öl fallen. Und trotz der Aussagen Trumps bei seiner Rede am Wochenende, wonach der Dollar zu stark sei, steigt der Greenback (und das erneute Powell-Bashing durch Trump haben die Märkte offenkundig komplett überhört).

Und am US-Aktienmarkt werden die negativen Divergenzen immer augenfälliger:

https://twitter.com/NorthmanTrader/status/1102299721060753412

So oder so: der X-Dax kann zwar leicht ansteigen, aber fürchterlich groß ist die Euphorie am heutigen Montag dann doch nicht:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Die perfekte Welt ist nun in den Kursen eingepreist – die Fed tut niemandem mehr weh, und der ganz große Deal zwischen den USA und China ist greifbar. Die Konjunktur-Delle ist nur vorübergehend, die Gewinne der Unternehmen steigen ganz sicher wieder nach dem dramatischen Fall der Gewinnerwartungen für das erste Quartal 2019.

Selbst wenn all diese Annahmen zuträfen, besteht die Gefahr von Gewinnmitnahmen nach dem Motto „buy the rumor sell the fact“. Umso mehr gilt das, wenn eine oder mehrere Annahmen nicht zutreffen sollten..


Foto: CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57597



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage