Indizes

Dax: Inflationsdaten als Bewährungsprobe für die Erholungsrally

Dax: Inflationsdaten als Bewährungsprobe für die Erholungsrally

Im heutigen Handel stehen die Inflationsdaten der Eurozone im Mittelpunkt des Interesses der Dax-Anleger. Die Daten könnten zur Bewährungsprobe für die laufende Erholungsrally werden. Der Deutsche Aktienindex ist zunächst positiv in die neue Handelswoche gestartet. Aufgrund freundlicher Börsen in Asien und guten Nachrichten aus China kletterte der deutsche Leitindex bereits vorbörslich bis an die Marke von 14.600 Punkten. Ohne die US-Börsen und unter dünnstem Handelsvolumen konnte der Dax einen Großteil seiner frühen Kursgewinne behaupten. Der träge Handelstag endete schließlich mit einem Plus von 113 Punkten (0,79%) bei 14.576 Punkten. Zur insgesamt robusten Stimmung trug die erfreuliche Meldung aus China bei, dass von diesem Mittwoch an die Lockdown-Maßnahmen in der Wirtschaftsmetropole Shanghai größtenteils wegfallen sollen.

Dass der Deutsche Aktienindex hingegen so entspannt auf die brisanten Inflationsdaten aus Deutschland reagiert hat, ist schon etwas überraschend. Dabei übertraf die Teuerungsrate im Mai mit 7,9 Prozent die Prognosen von 7,6 Prozent deutlich. Der harmonisierte Verbraucherpreisindex kletterte sogar auf 8,7 Prozent und lag damit eindeutig über der Erwartung von 8,0 Prozent. Im heutigen Handel dürfte es wieder impulsiver zugehen, wenn am Vormittag die Verbraucherpreise aus dem Euroraum veröffentlicht werden. Nicht nur weil dann die tonangebenden US-Börsen zurück sind, sondern auch weil die Teuerung auf der Oberseite überraschen dürfte.

Aus technischer Perspektive steht die Dax-Ampel derzeit auf Grün. Mit dem Ausbruch über der Trendumkehrmarke von 14.315 Punkten hat der Leitindex ein Kaufsignal gesendet. Solange der Dax über dem Bereich von 14.315/226 Punkten notiert, haben die Bullen die Oberhand. Allerdings warten an den Marken bei 14.600, 14.820 und 14.925 Punkten die nächsten richtungsweisenden Widerstände auf den deutschen Leitindex.

News und Konjunkturdaten

Konjunkturseitig stehen bei den Dax-Anlegern die Inflationsdaten der Eurozone im Fokus (11:00 Uhr). Analysten erwarten hier einen Anstieg auf das Rekordniveau von 7,7 Prozent. Im Gegensatz zu den USA, wo die Inflation den Peak erreicht haben könnte, sind wir in Europa noch ein gutes Stück davon entfernt. In der Nacht wurden zuvor die Einkaufsmanagerindizes (EMI) in China veröffentlicht. Die EMI-Daten für das Gewerbe liegen mit 49,6 immer noch unter der Kontraktionsschwelle von 50 Punkten (vorher 47,4). Im Dienstleistungssektor ist die Lage wegen des Lockdowns noch etwas dramatischer, der Wert notiert bei 47,8 Punkten (vorher 41,9). Um 9:55 Uhr erscheinen zudem noch die hiesigen Arbeitsmarktdaten.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax handelt seit gestern in einer engen Range zwischen 14.509 und 14.590 Punkten. Um sich weiter nach oben aufzufächern, muss er das gestrige Tageshoch bei 14.589 und den Widerstand bei 14.603 herausnehmen. Dann könnte der Leitindex im nächsten Schritt die Pivots bei 14.630 und 14.679 anlaufen. Starten die US-Börsen nach dem langen Wochenende mit Schwung in die neue Woche, könnte die Dynamik den Dax sogar bis an die Hürde bei 14.732 führen.

Kann sich der Dax nicht über den Pivot Punkt bei 14.556 absetzen, dann ist mit einem Test des gestrigen Tagestiefs bei 14.509 zu rechnen. Ein Rutsch darunter würde den Index zum Gap bei 14.462 bringen. Hier könnte der Leitindex bereits wieder in den Vorwärtsgang schalten. Unter 14.450 rückt dagegen der Pivot S2 bei 14.434 in den Fokus. Unterschreitet der Leitindex auch die 14.400, könnte sich der Rücklauf bis 14.385 und 14.315 ausweiten. Ein deutlicher Anstieg der Inflationsdaten könnte schließlich für den entscheidenden Impuls sorgen.

An dem vorherigen Verlaufshoch bei 14.315 dürfte es zu einer Gegenreaktion kommen. Die nächsten Unterstützungen liegen dann erst wieder bei 14.275 und am Ausbruchslevel bei 14.226. Der Bereich an der Marke von 14.226 ist aus Sicht der Bullen wichtig. Darunter könnten die Bären das Ruder übernehmen.

Dax Ausblick: Inflationsdaten im Fokus - neuer Impuls

Dax Unterstützungen (US)

14.509 – Tagestief 30.05.

14.462 – Gap 27.05.

14.434 – Pivot S2

14.385 – Pivot S3

14.315 – vorheriges Verlaufshoch

14.275 – horizontale US

14.226 – Ausbruchslevel

14.159 – vorher WS

14.115/100 – US-Zone

14.025 – Tagestief 26.05.

13.982 – horizontale US

13.917 – Tagestief 24.05.

13.880 – US-Zone

13.864 – Tagestief 16.05.

Dax Widerstände (WS):

14.564 – 161,8% Extension

14.589 – Tageshoch 30.05.

14.603/598 – Doppeltop (21./05.04.)

14.630 -Pivot R1

14.679 – Pivot R2

14.732 – Tageshoch 31.03.

14.820 – horizontaler WS

14.925 – Tageshoch 29.03.

15.000 – psychologische Marke

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage