Aktien

DAX leicht im Minus; US-Notenbank bleibt auf Normalisierungskurs

Die US-Notenbank zeigte sich gestern etwas optimistischer als erwartet, deshalb kamen die Aktienmärkte leicht unter Druck. Die Stimmung an den Börsen dürfte auch heute noch gedrückt...

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

Die US-Notenbank zeigte sich gestern etwas optimistischer als erwartet, deshalb kamen die Aktienmärkte leicht unter Druck. Die Stimmung an den Börsen dürfte auch heute noch gedrückt bleiben. Aktuell sehen wir den Deutschen Aktienindex leicht im Minus wieder unter der Marke von 12.800 Punkten.

Die Fed geht zwar nur von noch einer weiteren Zinserhöhung bis Ende des Jahres aus. Diese dürfte im Dezember kommen. Jedoch signalisierte die Federal Reserve, dass sie bald mit der Reduzierung ihrer billionenschweren Bilanz beginnen wird. Eine größere Reduktion hätte einen ähnlichen Effekt wie eine Zinserhöhung.

Die Reaktion an den Märkten war bislang noch verhalten. Der US-Dollar dürfte sich in den kommenden Tagen wieder etwas erholen. Die schwachen Inflationszahlen, die kurz vor der Fed-Sitzung veröffentlicht wurden, verunsicherten den Devisenmarkt zunächst. Yellen betonte aber, dass der jüngste Rückgang der Inflationsrate nur vorübergehender Natur sei.

In den USA kommen auch die politischen Risiken zurück in den Fokus der Anleger. Laut US-Medien wird nun auch gegen US-Präsident Trump ermittelt. Ein Sonderermittler prüft die Vorwürfe der versuchten Einflussnahme auf die Justiz. Die Börsen haben die bisherigen Entwicklungen in der Russland-Affäre weitgehend ignoriert. Sollte sich die Krise im Weißen Haus jedoch weiter zuspitzen, könnte dies zu einem ernsten Risiko für die US-Aktienmärkte werden.

Am Devisenmarkt wartet man nun auf den Zinsentscheid der Bank of England. Es wird zwar nicht zu einer Änderung kommen. Der jüngste Anstieg der Inflationsrate erhöht jedoch den Druck auf Gouverneur Carney und sein Team. Signalisiert die BoE eine frühere Zinserhöhung, könnte sich das britische Pfund trotz der politischen Risiken kurzfristig etwas erholen.




Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage