Indizes

Dax mit Stabilisierungsversuch – Erholungsrally im Bärenmarkt?

Dax mit Stabilisierungsversuch - Erholungsrally im Bärenmarkt?

Auch wenn der Dax im gestrigen Handel einen Stabilisierungsversuch gestartet hat: Die Nervosität ist weiterhin hoch. Vor allem die häufigen Richtungswechsel und volatilen Intraday-Bewegungen zeigen, dass die Anleger sich angesichts der angespannten Situation nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollen. Der Deutsche Aktienindex konnte zwar ein höheres Tief markieren, schaffte es aber im Xetra-Handel nicht das Vortagshoch bei 13.154 Punkten zu überwinden. Damit haben wir immer noch keine Bodenbildung nach dem starken Kurseinbruch gesehen. Am Tageshoch bei 13.106 Punkten war Schluss, hier verläuft aktuell auch die 200-Wochen-Linie. Der Dax ging schließlich kaum verändert bei 12.831 Zählern aus dem Handel. Nachbörslich konnte der Leitindex jedoch weiter zulegen. Dabei überwand er die Widerstandszone bei 13.150 Punkte. Heute muss sich zeigen, ob er daran anknüpfen kann.

Die Nachrichtenlage rund um den Ukraine-Krieg sowie die Inflationssorgen wegen steigernder Rohstoff- und Energiepreise haben die Märkte weiter fest im Griff. Eine Lösung in dem Konflikt ist weiterhin nicht in Sicht. Allerdings haben die Spekulationen auf fallende Kurse ein Mehrjahreshoch erreicht. Zudem notiert der Fear-and-Greed Index im Bereich von extremer Angst (aktuell 13 Punkte). Beides taugt als Kontraindikator. Entspannungssignale wie zum Beispiel Nachrichten über einen Waffenstillstand könnten demnach zu massiven Eindeckungen führen – also zu einer Erholungsrally. Aus technischer Sicht müsste der Dax die Widerstandszone im Bereich von 13.110/150 Punkten überwinden. Dementgegen trübt sich die Lage unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 12.672 Punkten wieder ein.

News und Konjunkturdaten

Hierzulande stehen heute keine Konjunkturdaten auf der Agenda, demnach dürfte es konjunkturseitig auch keine Impulse für den Dax geben. In der Nacht wurden bereits Inflationsdaten aus China veröffentlicht. Neben den Verbraucherpreisen, die von zuvor 0,3% auf 0,6% angestiegen sind, haben ebenfalls die Erzeugerpreise leicht auf 8,8% zugelegt (vorher 8,7%). Im Vergleich zu Europa und den USA liegen die Daten aber auf einem niedrigen Niveau. Am Nachmittag erscheinen in den USA zudem noch die JOLT-Stellenangebote (16:00 Uhr) sowie die Rohöllagerbestände (16:30 Uhr).

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax dürfte heute mit einem Gap-up in den Handel starten, nachdem er nachbörslich seine Erholung fortgesetzt hat. Im frühen Handel notiert er bereits deutlich über der 13.000er Marke. Gelingt es ihm die 200-Wochen-Linie bei 13.112 und das Montagshoch bei 13.154 zu überwinden, dann könnte die Erholung weiter gehen. Eine erste Hürde liegt bei 13.210. Darüber befindet sich die 127,2% Ext. bei 13.344, die er bereits nachbörslich angelaufen hat. Ein Anstieg über die Extension sowie den Pivot R1 bei 13.391 könnte den Dax noch bis zum 161er Extensionslevel bei 13.592 bringen.

Sehen wir zur Eröffnung einen Rücklauf, dann könnte der Bereich bei 13.007/12.982 Halt geben. Darunter befindet sich bei 12.929 auch noch der heutige Pivot Punkt. Hier sollte der Dax spätestens nach oben abprallen, um die Erholung fortzusetzen. Unterhalb von 12.929 könnte es zum Gap-Close bei 12.831 kommen. An dieser Stelle befindet sich zusätzlich eine horizontale Unterstützung. Eintrüben würde sich die Lage, wenn der Index unter das Verlaufstief bei 12.720 fällt. Dann rückt der Bereich bei 15.588/516 wieder ins Visier.

Dax Ausblick: Stabilisierung und Erholung

Dax Unterstützungen (US)

13.007/12.982 – EMA20+50 (H1)

12.929 – Pivot Punkt

12.831 – Gap 08.03.

12.768 – horizontale US

12.720 – Verlaufstief

12.672 – Tagestief 08.03.

12.588 – 161,8% Ext. (15.732-13.793)

12.516 – Pivot S1

12.438 – Tagestief 07.03.

12.340 – Tiefs Sep/Okt 2020

Dax Widerstände (WS):

13.110 – 200-Wochen-Linie (SMA)

13.154 – Tageshoch 07.03.

13.210 – Zwischenhoch

13.341 – nachbörliches Hoch

13.391 – Pivot R1

13.562 – Tageshoch 04.03.

13.592 – 161,8% Ext.

13.669 – Tagestief 03.03.

13.698 – Gap 03.03.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage