Indizes

Dax: Wann endet die Stagnation um die 14.000er-Marke?

Wie erwartet konnte sich der deutsche Leitindex Dax 30 im Verlauf seit der letzten Betrachtung nicht wirklich von der Stelle bewegen. Mit dieser zurückhaltenden Performance hat sich der Aktienindex zumindest eine kleine Chance auf ein erneutes schwaches Ansteigen gewahrt. Die bisherige Wellenzählung habe ich, aufgrund der ausgebliebenen Regelverletzung, nahezu unverändert belassen. Die Performance zeigt ein sehr stark korrektives Bild – eine gesunde Aufwärtsbewegung, in Gestalt einer Impulswelle, sieht deutlich anders aus.

Ausblick für den Dax:

Aktuell bildet sich die dreiteilige (a-b-c) Welle (a) aus. Der ausgebliebene Bruch der 0.38-Unterstützung (13.835 Punkte) auf Schlusskursbasis, ist ein relativ starkes Signal für den Anstieg des Dax bis zum Widerstand bei 14.458 Punkten (1.00 Retracement). Selbst ein leichtes Überschießen wäre noch zu rechtfertigen. Die sich daran anschließende Welle (b) setzt den Aktienindex wieder deutlichem Verkaufsdruck aus. Dennoch ist nicht von einer crashartigen Entwicklung auszugehen, jedenfalls noch nicht zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

Der Dax und der prognostizierte weitere Verlauf
Gefahren würden erst durch ein eventuelles Unterschreiten der kleinen 0.62-Unterstützung (13.632 Punkte) entstehen. Gesetzt den Fall schließt sich sofort eine größere und zudem auch stärkere Korrektur ein, in deren Folge der Dax bis auf das Niveau von Welle (x) fallen kann. Für die folgenden Wochen, vielleicht sogar Monate, erwarte ich eine seitliche Performance, allerdings mit etwas größeren Amplituden, wie der Chart es zeigt. Größeres Ungemach ist nicht zu erwarten.

Fazit:

Der Dax bewegt sich innerhalb einer Korrektur, auch wenn der Chart ein konträres Bild vermitteln könnte. Aufgrund dessen rate ich von einer Positionierung derzeit noch ab. Die Absicherung sollte auf dem 0.62 Retracement bei 13.632 Punkten erfolgen.Stop oder go für den Dax?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage