Indizes

Der Dax rutscht unter die 14.000er Marke – worauf ist zu achten?

Der Dax rutscht unter die 14.000er Marke - worauf ist zu achten?

Der Dax zeigt weiterhin Schwäche und fällt im frühen Handel unter die runde 14.000er Marke. Damit hat er die Zielzone bei 13.970/950 erreicht, dort muss aber noch nicht Schluss sein. Neben der Straffung der US-Notenbank schmälert ebenfalls die Unsicherheit über die Wahl in Frankreich die Risikofreude der Anleger. Aus technischer Perspektive hat der Leitindex im gestrigen Handel ein Schwächesignal geliefert, als er erneut ein tieferes Hoch markierte.

Solange der Widerstand bei 14.330 Punkten nicht nach oben durchbrochen wird, müssen sich Händler auf weiter fallende Kurse einstellen. Schwache US-Indizes haben das deutsche Börsenbarometer zusätzlich belastet. Nicht einmal die weiter sinkenden Ölpreise konnten dem Dax folglich Auftrieb verleihen. Am Ende des Handelstages stand schließlich ein Minus von 90 Punkten (0,64%) bei 14.192 Zähler zu Buche.

Die technische Lage im Dax bleibt weiterhin prekär. Der Index scheiterte abermals an der Hürde bei 14.320 Punkten und fällt vorbörslich unter die psychologisch wichtige Marke von 14.000 Punkten. Die Kassaeröffnung dürfte nun spannend werden, denn es ist jetzt an den Bullen die runde Marke zu verteidigen. Ansonsten dürfte sich die Korrektur noch ausweiten. Die Risiken liegen derzeit auf der Unterseite. Erst bei einem Ausbruch über den hartnäckigen Widerstand bei 14.300/330 Punkten hellt sich die Lage etwas auf.

News und Konjunkturdaten

Der heutige Tag bietet einiges an spannenden Konjunkturdaten. Zuerst richtet sich der Blick der Dax-Anleger auf die hiesigen Inflationsdaten. Die eben veröffentlichten Verbraucherpreise für den März liegen bei 7,3% (Prognose 7,3%, vorher 5,1%). Um 11:00 Uhr stehen dann noch die ZEW-Konjunkturerwartungen auf der Agenda. Hier erwarten Analysten einen erneuten Einbruch für den April auf -48 Punkte (vorher -39,3).

Auch am Nachmittag bleibt es extrem spannend, wenn um 14:30 Uhr die US-Verbraucherpreise erscheinen. Der Preisdruck dürfte auch im März zugenommen haben. Analysten gehen demnach von einer Teuerungsrate von 8,4% aus, die Flüsterschätzungen liegen sogar noch darüber. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kann die Volatilität in den US-Indizes und dem Dax zunehmen. Zudem stehen um 18:00 Uhr der EIA Energieausblick und um 20:00 Uhr der US-Haushaltssaldo auf dem Terminplan.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich deutlich unter seinem Vortagsschluss und rutscht dabei unter die 14.000er Marke. An der 161.8% Ext. bei 13.953 konnte er zunächst Halt finden. Die Zone zwischen 13.970 und 13.950 könnte unterstützen. Fällt der Dax jedoch unter das Nachttief, dann dürfte es zum Gap-Close bei 13.917 kommen. Zudem könnte er noch den Pivot S2 bei 13.890 und die Unterstützung bei 13.845 anlaufen. Hier sollte es spätestens zu einer Gegenbewegung kommen. Wenn nicht, dann rückt die markante Unterstützungszone zwischen 13.677 und 13.574 in den Fokus.

Kann sich der Dax über dem Pivot S1 bei 13.978 halten, hätte er die Chance, die 14.000 zurückzuerobern. Eine erste Hürde wartet im Bereich von 14.082/100. Geht es noch etwas höher, dann könnte er den Pivot bei 14.141 anpeilen, hier verläuft auch die EMA50 (H1). An dieser Stelle könnte der Index schließlich wieder den Rückwärtsgang einlegen. Darüber befindet sich das Gap bei 14.192 und ein weiterer Widerstand am Pivot R1 bei 14.229. Die Lage hellt sich allerdings erst auf, wenn der Dax das gestrige TH bei 13.298 überwindet und den Widerstand bei 13.330 rausnimmt.

Dax Ausblick: Richtungsentscheidung an der 14.000 Punkte-Marke

Dax Unterstützungen (US)

14.000 – psychologische Marke

13.970 – 38,2% Retr. (12.438-14.925)

13.953 – 161,8% Ext. (ABC-Korrektur)

13.917 – Gap 15.03.

13.890 – Pivot S2

13.845 – horizontale US

13.677 – 50% Retracement

13.574 – Tief 15.03.

Dax Widerstände (WS):

14.082 – vorher US

14.141 – Pivot Punkt / EMA50 H1

14.192 – Gap 11.04.

14.229– Pivot R1

14.298 – Tageshoch 11.04.

14.321 – Tageshoch 08.04.

14.330 – Ausbruchslevel

14.434 – Tageshoch 06.04.

14.495 – mehrfacher WS

14.603 – Tageshoch 05.04.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage