Indizes

Der Dax startet positiv – Erholung bleibt aber fragil

Der Dax startet positiv - Erholung bleibt aber fragil

Der Dax tut sich weiterhin schwer auf der Oberseite, bisher nutzen die Marktteilnehmer jeden Erholungsversuch für Gewinnmitnahmen. Deshalb war auch der gestrige Freudensprung bis nahe an das Ausbruchslevel bei 14.330 Punkten nur von kurzer Dauer. Die Aktienmärkte reagierten zunächst erfreut auf die Aussagen des russischen Außenministers Lawrow, der mitgeteilt hatte, dass die Führung der Ukraine neue Vorschläge für einen Waffenstillstand unterbreitet habe. Allerdings wurde schnell klar, je länger Lawrow sprach, dass der Weg zu einem Waffenstillstand noch ein langer und beschwerlicher ist. Anschließend ging es für den Dax zügig in die bevorzugte Richtung gen Süden. Von seinem Tageshoch bei 14.315 Punkten fiel der Leitindex bis auf 14.069 Punkte zurück. Am Ende eines bewegten Handelstages stand schließlich ein Verlust von 73 Punkten (0,52%) bei 14.078 Zählern zu Buche.

Die Risiken einer Stagflation bzw. Rezession nehmen deutlich zu, je länger der Krieg in der Ukraine andauert. Neben dem wirtschaftlichen Schaden, den der Krieg und die Sanktionen nach sich ziehen, dürfte ebenfalls die anziehende Inflation ein immer größeres Problem darstellen. Nachdem die US-Notenbank nun einen konsequenten Straffungskurs fährt, kann die Europäische Zentralbank nicht ewig tatenlos zuschauen. Auch die EZB muss eine geldpolitische Straffung einleiten, wenn sie das noch übrig gebliebene Vertrauen in ihre Geldpolitik nicht gänzlich verlieren will. Eine falkenhafte Gangart würde den Dax belasten, da dies noch nicht in die Märkte eingepreist ist.

News und Konjunkturdaten

Konjunkturseitig gibt es heute keine Impulse für die Aktienmärkte. Erst in der nächsten Woche stehen mit dem deutschen ZEW-Index und den US-Verbraucherpreisen wieder spannende Wirtschaftsdaten auf der Agenda. Analysten prognostizieren eine Inflationsrate von 8,3 Prozent, die Flüsterschätzungen liegen allerdings noch ein gutes Stück höher.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert am Freitagmorgen fester. Oberhalb des Pivot bei 14.181 könnte Aufwärtsdynamik aufkommen. Um sich weiter nach oben aufzufächern, muss er jedoch die Widerstandszone bei 14.222/244 nachhaltig überwinden. Dann ergibt sich Potenzial bis an das gestrige TH bei 14.315 und das Ausbruchsniveau bei 14.330/340. Hier könnten die Bären den Druck wieder erhöhen. Eine Rückkehr in die vorherige Range dürfte dem Dax weiter Auftrieb verleihen und ihn zum Verlaufshoch bei 14.434 bringen. Aber erst ein Ausbruch darüber führt zu einem Trendwechsel.

Handelt der Dax zur Kassaeröffnung unterhalb des Pivot bei 14.181, kann es zu einem Rücksetzer kommen. Fällt er anschließend unter das Zwischentief bei 14.139, dann könnte er das Gap bei 14.078 anvisieren. In dem Bereich zwischen 14.080 und 14.069 liegt auch eine erste wichtige Unterstützung. Darunter befindet sich zusätzlich noch ein Doppeltief bei 14.030. Ein Bruch der Tiefs wäre ein Indiz für weiter fallende Kurse. Dann könnte der Index die Zielzone aus der ABC-Korrektur im Bereich von 13.970 (38,2% Retr.) und 13.950 (161,8% Ext.) anlaufen. Zudem wartet noch ein offenes Gap bei 13.917 darauf geschlossen zu werden. Unterhalb von 13.896 könnte das Abwärtsmomentum weiter zunehmen.

Dax Ausblick: fragile Erholungsversuche - Seitwärtsphase

Dax Unterstützungen (US)

14.069 – Tagestief 07.04.

14.027 – Tagestief 06.04.

14.000 – psychologische Marke

13.970 – 38,2% Retr. (12.438-14.925)

13.953 – 161,8% Ext. (ABC-Korrektur)

13.917 – Gap 15.03.

14.896 – Pivot S2

13.845 – horizontale US

13.758 – Pivot S3

13.677 – 50% Retracement

13.574 – Tief 15.03.

Dax Widerstände (WS):

14.181 – Pivot Punkt

14.222/244– WS-Zone

14.315 – Tageshoch 07.04.

14.330/340 – Ausbruchslevel

14.434 – Tageshoch 06.04.

14.495 – mehrfacher WS

14.565 – horizontaler WS

14.603 – Tageshoch 05.04.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage