Allgemein

Die EU-Industrieproduktion bricht ein – der Dax steigt..

FMW-Redaktion

Die vor wenigen Minuten veröffentlichte Industrieproduktion für den März ist überraschenderweise um 0,8% gefallen – Analysten hatten eigentlich einen unveränderten Wert erwartet. Damit fällt die Produktion der Industrie nun den zweiten Monat in Folge. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Industrieproduktion nur um 0,2% – hier lag die Erwartungbei einem Anstieg von +1,1%. Bereits im Vormonat war die Industrieproduktion um 1,2% gefallen (in einer ersten Veröffentlichung war nur ein Minus von 0,8% genant worden).

Die deutlich schwächere Industrieproduktion dürfte Eurostat, das die Daten ermittelt, veranlassen, seine Wachstumsprogose von derzeit +0,6% nach unten zu schrauben.

Den Dax stören diese Daten kaum: er steigt in den Bereich von 10.000 Punkten:

dax1205163

Damit ist die Kuh jedoch noch nicht vom Eis – erst ein Sprung über den Widerstandsbereich 10050/60 würde die von uns angesprochene Gefahr einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation beseitigen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Hä ? Wo ist da jetzt bitte die Korrelation ? Trottelmarkt :/

    1. @Masud, vermutlich die Hoffnung auf mehr Stimulus durch die EZB aufgrund der schwachen Daten..

      1. Ja nachdem draghi bei der letzten Sitzung gesagt hat keine Munition mehr zu haben. Der berühmte Vergleich mit dem Casino wird für die Märkte immer treffender

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage