Allgemein

Ein Pastor und die Weltmärkte! Marktgeflüster

Der amerikanische Pastor Brunson, der angeblich von der Türkei frei gelassen werden soll (die Meldung stammt seltsamerweise von einem chinesischen Twitter-Account!), hat heute die Weltmärkte bewegt: aus Risikaversion wurde zwischenzeitlich Risikobereitschaft mit dann wieder steigenden Aktienmärkten, einer steigenden türkischen Lira und einem wieder schwächeren Dollar. Aber diese Meldung über die Freilassung des Pastors ist eher zweifelhaft – Erdogan würde damit „sein Gesicht verlieren“, daher ist wohl auch die Beruhigung der Märkte eher vorübergehend. Nun sorgt auch der führende wirtschaftspolitische Sprecher der Lega und Chef der Haushaltskommission des italienischen Parlaments, Claudio Borghi, für Verunsicherung: er fordert von der EZB, italienische Anleihen zu garantieren, sonst werde der Euro auseinanderbrechen. Der Dax kann heute seien Verluste noch in Grenzen halten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. …stimmt mit der Ansteckungsgefahr. Argentinien hat eben den Leitzins auf 45% angehoben.

  2. Es ist mir schleierhaft warum wir deutschen auf den Türken rumhacken.
    Der größte Unruhestifter sind die Amerikaner und die gilt es zu isolieren und zu meiden.

    Die USA verhalten sich nicht einem NATO Partner würdig.

    Das beste Beispiel war doch Volkswagen und jetzt Bayer das die Amis uns nur schaden wollen.

    1. …jaja, die bösen Amerikaner. Tjaa, aber die USA setzen sich für jeden einzelnen ihrer Bürger ein. Wer bissgen Ahnung von Wirtschaft hat dürfte erkennen, dass Erdogan und sein Clan die Türkei frontal gegen die Wand fahren. Unwürdig für einen Nato-Partner ist es zuerst einmal, einen Priester in Geiselhaft zu nehmen. Die USA haben nur reagiert. Nebenbei, ich mags gar nicht wenn mich irgendein Präsident pauschal Nazi nennt. Oder Schweinefresser. Unwürdig für den Präsidenten eines Landes, der Partner in der Nato sein will, ein Volk pauschal zu diffamieren. Na ja, jedes Land hat den Präsidenten den es verdient, und manchmal ist eben ein Vollproll Präsident.

      1. @ Leokatz1

        …stimme mit jedem Wort überein….!

  3. Letztlich hat dir tirkei eben grosse Probleme: demografische Entwicklung ist katastrophal, deshalb wird die Arbeitslosigkeit weiter ansteigen.was hat das mit trump zu tun? Die fremdwährungsvetschuldung ist enorm…was hat das mit trump zu tun? Die Infrastruktur Projekte sind total überdemionisiert….was hat das mit trump zu tun? Dax handelsdefizt steigt und steigt. Was hat das mit trump zu tun? Bleiben wir bei den Fakten.die pastoren sind Nebelkerzen….selbst hoer wurde immer und immer wieder betont, dass die 0 Zins Politik böse enden wird.ost trump daran schuld…..bleibt bei den fskten2

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage