Devisen

Euro verliert an Schwung; Aktienmärkte konsolidieren

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

Die europäischen Aktienmärkte kamen gestern leicht unter Druck. Die Anleger wollten nach dem endgültigen Wahlsieg Macrons zuerst einmal Gewinne mitnehmen. Nach dem die Aktienmärkte in Europa in den letzten zwei Wochen einen Gewinn von über 6 Prozent verbucht haben, ist eine gewisse Korrektur durchaus gesund. Die Börsen bleiben trotzdem auf hohem Niveau. Aufgrund der soliden Konjunkturdaten aus der Euro Zone und den Vereinigten Staaten herrscht weiterhin Optimismus. Dies wird die Aktienmärkte kurzfristig weiterhin unterstützen.

Am Devisenmarkt blieb es nach dem Ausgang der Wahlen relativ ruhig. Der Euro gab im Laufe des Tages wieder nach. Die Gemeinschaftswährung profitiert zwar einerseits von den starken Wirtschaftsdaten aus der Eurozone und dem Rückgang der politischen Risiken in Europa. Andererseits lasten die niedrige Inflation und lockere EZB-Geldpolitik noch immer auf den Euro. Daher ist es fraglich, wie weit die Währung oberhalb der 1,10er-Marke steigen kann.

Der US-Dollar ist seit Beginn der Handelswoche wieder gefragt. Die Wahlen in Europa sind vorübergehend kein Thema mehr. Daher liegt der Fokus nun wieder voll auf die US-Zentralbank. Es wird erwartet, dass die Notenbank die Zinsen nächsten Monat erneut erhöhen wird. Aktuell sieht der Markt die Chance dafür bei fast 88 Prozent. Anfang letzter Woche lag dieser Wert noch bei knapp über 60 Prozent.

Die große Frage für die Anleger ist natürlich ob die höheren Zinsen die Rally an den Aktienmärkten bedrohen. Kurzfristig ist das Risiko niedrig. Sollte die Federal Reserve jedoch das Tempo der Zinserhöhungen verschärfen, könnte diese durchaus ins Stocken geraten.




Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage