Devisen

Euro vs US-Dollar: Wird der Euro zum Wochenschluss die 1,19 Marke wiedersehen?

100 Euro Geldscheine

Der Euro zum US-Dollar konnte auch in der gestrigen Handelssitzung eine hohe Volatilität entwickeln – nicht zuletzt wegen der EZB-Sitzung. Der Major wird in den letzten Tagen wieder mehr gehandelt. Die Händler wollen beim Euro vs USD endlich eine Entscheidung sehen. Wer aktuell EUR/USD handelt, dem ist sicherlich nicht langweilig. Das Währungspaar bietet momentan auf beiden Seiten gute Trading-Chancen.

Gestern, in den Morgenstunden, hat man schon gespürt, dass die Bullen den nächsten Angriff auf der Oberseite bald starten werden. Und so kam es auch, der Euro wurde in der ersten Tageshälfte klar favorisiert. Zuerst kletterte der Kurs langsam in den Bereich von 1,1835. Hier traf der Major auf seinen wichtigen Widerstand. Diese Hürde konnte in den letzten Tagen nicht erobert werden und es war nicht sicher, ob es dem Euro diesmal gelingen wird. Die Long-Trader waren aber mutig und haben fleißig ihre Kauforders am Markt platziert. Das hat den Euro gegen den USD gestärkt. Als dann die Break-Out Trader auch aktiv wurden, ist es dem Währungspaar endlich gelungen, den ersehnten Ausbruch auf der Oberseite zu erzielen. Der Euro konnte sich weiter durchsetzen, nachdem Christine Lagarde nicht gegen die Euro-Stärke verbal interveniert hatte. Sogar der wichtige 420er Moving Average, der zu diesem Zeitpunkt im Bereich von 1,1851 verlief, konnte ohne große Mühe durchbrochen werden. Das hat die kurzfristigen Händler nochmal bestätigt und zum weiteren Euro-Kauf motiviert.

Über 1,1851 hat EUR/USD eine enorme Dynamik entwickelt. Der Kurs schoss sehr schnell nach oben und erreichte am frühen Nachmittag schon die wichtige psychologische Grenze bei 1,1900. Die Bullen blieben hartnäckig und haben mit aller Kraft versucht, den Euro noch weiter nach oben zu trieben. Der Kurs überschritt die 1,1900 Marke und ging weiter bis 1,1916. Auf diesem Niveau wurde die Luft aber dünn und man hat sofort gemerkt, wie die Dynamik ab 1,1910 nachgelassen hat. Viele Händler waren nicht mehr bereit, länger ihre Long-Positionen zu halten und haben angefangen, ihre Gewinne zu realisieren – nachdem die Aktienmärkte an der Wall Street unter Druck geraten waren. Der Bereich von 1,1916 konnte nicht mehr erreicht werden. Der Euro geriet danach, durch das Glattstellen der Long-Positionen, immer mehr unter Druck. Die Abwärtsbewegung hat sich beschleunigt. In den Abendstunden notierte EUR/USD erneut unter 1,1815. Das war bitter für die Bullen. Zum Glück für sie hat die Unterstützung bei 1,1800 gehalten. Der Euro vs USD hat also in der gestrigen Handelssitzung eine echte Achterbahnfahrt erfahren. Wer nicht schnell genug reagiert hat, musste zuschauen, wie seine Gewinne wieder dahin schmolzen.

Der Tagesausblick für den Euro vs US-Dollar

Aktuell, am Freitagmorgen, notiert der Euro zum USD bei 1,1835. In der asiatischen Sitzung heute Nacht, konnte der Euro leicht steigen, aber die Volatilität hielt sich in Grenzen. In den nächsten Stunden wird es sich entscheiden, ob der Major zum Wochenabschluss noch einmal die Oberseite angreifen wird. Damit es aber gelingt, muss zuerst der wichtige Widerstand bei 1,1845 (420er Moving Average) durchbrochen werden. Wenn es dem Euro gelingt, werden die Bullen vermutlich erneut, die 1,1900 Marke ins Visier nehmen. Auf dem Weg dahin wartet auf den Major noch eine weitere Hürde bei 1,1885. Auf der Unterseite befindet sich die erste signifikante Unterstützung bei 1,1802. Sollte diese Marke unterschritten werden, kann der Kurs noch weiter bis 1,1775 fallen. Der Daily Pivot Point beim Euro vs USD liegt heute bei 1,1846. Hier trifft der Kurs also auf einen doppelten Widerstand.

Chart zeigt Euro gegen US-Dollar im Kursverlauf

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage