Aktien

Gefahr oder Chance? Das bringen die nächsten 10 Jahre für Ihr Geld

Werbung

Lieber Börsianer,

in wenigen Tagen sind die 10er-Jahre zu Ende und die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts beginnen. Und in wenigen Tagen habe ich eine großartige Neuigkeit für Sie. Doch zunächst möchte ich Sie vor der größten Gefahr warnen, die Ihnen als Anleger in den nächsten Jahren zustoßen kann. Ich komme gleich darauf zu sprechen, aber dazu muss ich erst einmal auf die zehn Jahre zurückblicken, die hinter uns liegen.

Es war kein schlechtes Jahrzehnt …

Der DAX 30 ist seit Januar 2010 um etwa 120% gestiegen. In der Berechnung des DAX30 sind allerdings die Dividenden enthalten. Wenn wir uns daher den Kursindex des DAX ansehen (der eben nur den reinen Kursanstieg anzeigt), dann sehen die deutschen Standardaktien weniger schön aus:

Der DAX-Kursindex ist lediglich um rund 60 % gestiegen … also durchschnittlich um 4,8 % p.a. Ich finde 4,8% p.a. ein bisschen knapp, wenn Sie es zu den Risiken in Bezug setzen, die Sie bei einer Geldanlage in Aktien aushalten müssen. Schlechter als der DAX 30 waren zum Beispiel der Hang Seng (China) und der Footsie 100 (Großbritannien), die nur etwa 30% Anstieg in 10 Jahren schafften – das sind weniger als 3% p.a.

Gold? War auch nicht der Bringer. Gold hat das Jahrzehnt knapp positiv über die Runden gebracht, liegt am Ende auch in der Nähe von insgesamt +30%. Und welche der großen Indizes liefern an der Spitze? Mit jeweils rund 270 % Zuwachs sind Nasdaq, M-DAX und TecDAX die Indizes, in die man Anfang 2010 am besten investiert hätte. Dort sind die wendigeren, innovativeren und…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage