Gold/Silber

Gold: nach der Korrektur – jetzt Einstiegskurse?

FMW-Redaktion

Gold ist das Opfer der Dollar-Stärke nach dem hawkishen Fed-Protkoll geworden und handelt nun nur wenig über der 1250er-Marke. Das war eine Art Bereinigung, nachdem massiv Gelder etwa in Gold-ETFs geflossen waren und die Stimmung für Gold zu euphorisch geworden war. Nun kommt vieles darauf an, wie sich der Dollar weiter entwickelt – mittelfristig aber, sagt Ole Hansen, ist Gold angesichts der anstehenden Risiken (Brexit, US-Wahlen etc.) sowie eine vermutlich weiter anziehende Inflation in den USA nach wie vor ein Kauf. Er sieht ein gutes Einstiegslevel im Bereich 1227 Dollar:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage