Finanznews

Inflation: Sind die US-Daten manipuliert? Videoausblick

Heute kommen die lange erwarteten Daten zur Inflation in den USA – gestern sorgte das von JP Morgan gestreute „Gerücht“, dass die Inflation niedriger ausfallen könnte, für eine Rally der Aktienmärkte. Heute Nacht allerdings die Warnung des Weißen Hauses, wonach die Teueruung zum Vorkahr höher ausfallen könnte. Trotz des JP Morgan-Gerüchts sind aber seltsamerweise die von den Fed Fund Futures eingepreisten Erwartungen für Zinsanhebungen weiter gestiegen – nicht alle also glauben an das „Gerücht“. Ab heute ändert sich die Berechnung der Inflation in den USA – welchen Effekt wird das haben? Eine große Unbekannte ist vor allem die „saisonale Anpassung“ – die schon bei den US-Arbeitsmarktdaten letzten Freitag für Kopfschütteln sorgte..

Hinweis aus Video: „Warum der Gaspreis fällt – USA sorgen für Hilfe aus Japan für Europa“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Na klar sind die Daten manipuliert, Frage ist nur in welche Richtung.

    Variante 1: Daten schlechter als erwartet, aber Ausblick besser als gedacht
    Variante 2: Daten besser als erwartet, Ausblick aber verhalten

    In beiden Fällen kaufe ich einen SP500 Short 4600 LZ Mai 2022.kurz nach der ersten Reaktion und lege mich schlafen bis März.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage