Aktien

Inside Riße: Griechenland-Chaos – wo investieren ?

Von Stefan Riße

Alexis Tsipras und Yanis Varoufakis haben sich verzockt mit dem Versuch die nördliche und die südliche Eurozone zu spalten. Die EZB kann weiter Geld drucken um die Eurozone zu stützen, und die Frage für deutsche Anleger stellt sich: wenn man in die Griechenlandkrise hinein Aktien verkauft, wohin dann mit der Liquidität?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Ob da mal nicht der Wunsch der Vater des Gedanken ist? Über das politische Geschick oder Ungeschick von Tsispas und co. kann man sicher geteilter Meinung sein – vom ersten Tag ihrer Amtszeit als Polit-Punks und „dumme Newcomwer“ dafamiert. – VERRECHNET haben sich jedoch in erster Linie IWF und Eurogruppe als selbstherrliche (BANKEN) – Retter. Ganz genau weis es keiner – aber so um die 330 Mrd. stehen gerade im Feuer. Die Langzeitwirkungen der Griechenlandpleite für die Idee und das Vertrauen der Menschen in Europa sind heute schon ein Desaster – für die Zukunft nicht absehbar oder in Zahlen darzustellen.
    Etwas weniger Mainstream passt besser zu FMW.
    Beste Grüße & gute Trades

    1. Hallo,

      vielen Dank für diesen tollen Kommentar, das erspart mir jetzt weitere Worte…..

      Nur noch soviel: Als Portfoliomanager sollte man auch das CRV im Auge haben. Und das sieht alles andere als gut aus für DAX-Aktien etc. Sollten die US-Aktien erst einmal richtig koregieren, dann sehen wie die 10.000 schneller von unten, als uns lieb ist…..3%/15% ist da eher kein gutes CRV!!!

      VG

  2. Willkommen Herr Riße!!
    Schön Sie jetzt bei uns zu haben. Freue mich auf mehr Videos…
    Ich bin zum Thema Griechenland auch etwas anderer Meinung!!
    Aber das ist Politik… ;)
    Heute war ein super Tag um Geld zu machen. Weiter so lieber DAX! ;)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage