Folgen Sie uns
  • Club der Trader
  • Börsenseminar
  • marketsx

Indizes

Jens Erhardt: Sell in May?

Veröffentlicht

am

Der Vermögensverwalter Jens Erhardt ist einer der klügsten Köpfe unter den großen deutschen Vermögensverwaltern. Im folgendem Interview spricht Erhardt über die Frage, ob das typische Muster „sell in may“ auch in diesem Jahr greift, und warum zyklische Werte derzeit sehr hoch bewertet seien und defensive Werte ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis bieten. Und: Erhardt sieht im Grunde keine Alternative, als mit der unsoliden Schuldenpolitik weiter zu machen:


Foto: Deutsche Börse AG

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Prognostiker

    30. April 2019 13:02 at 13:02

    Wie immer zu bullisch, wieso sollten neue Höchstkurse ein Argument für noch höhere Kurse sein ? Hat es nicht in letzter Zeit auch viele Fehlausbrüche gegeben.Wieso sollte jemand, der den S&P zwischen 2600 und 2940 nicht gekauft hat , über 2940 kaufen? Weil vielleicht einige Schlaumeier provokativ 5Minuten vor Börsenschluss mit einem neuen Hoch ein Kaufsignal hervorzaubern?
    Ich glaube ,die DICKFISCHE, die selber die Märkte bewegen wollen, fallen auf solche Mätzchen nicht mehr herein, oder nur kurzfristig.Übrigens das Beispiel mit dem SMI zeigt ,dass es auch nach oben Limiten gibt,
    hat er doch eben erst die 2008 er Hochs leicht überschritten.
    Dass die Korrektur Ende 2018 nicht gerechtfertigt war tönt aus dem Munde mit gefühlten 100 Jahren Börsenerfahrung sehr komisch.Was nicht normal war, war die panikartige Rettung, oder warum darf es denn keine Korrekturen me5hr geben? Den DR. Titel würde ich diesem Herrn nur fürs Schönreden geben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Risiken und Nebenwirkungen eines Experiments! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Trotz des großen Verfallstags geht es heute an den Aktienmärkten bislang recht ruhig zu. Im Fokus der Aufmerksamkeit stehen zum Wochenausklang erneut die US-Geldmärkte – die Fed sieht sich nun gezwungen, die seit vier Tagen anhaltenden Liquiditätshilfen die ganze nächste woche fortzusetzen. Das zeigt, wie immens der Bedarf nach Dollar-Liquidität derzeit ist, aber der Markt scheint regelrecht ausgetrocknet zu sein, sodass die Fed diese Maßnahme ergreifen muß. Vieles spricht dafür, dass die aktuellen Probleme eine Folge der Bilanzreduzierung (Quantitative Tightening) der Fed sind, nachdem die US-Notenbank zuvor durch die Anleihekäufe (QE) die Bilanz stark ausgeweitet hatte. Das zeigt, welche Probleme plötzlich auftauchen bei einem historisch so noch nie dagewesenen Experiment, das man dann zurück zu fahren versucht..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Aktien

Die aktuelle Börsenlage nach der US-Zinssenkung + Analyse Adidas und Lufthansa

Veröffentlicht

am

Von

Wie ist die Börsenlage nach der Zinssenkung der US-Notenbank Federal Reserve? Manuel Koch bespricht die aktuelle Lage mit Sissi Hajtmanek. Auch besprochen werden aktuelle Chancen für die Aktien von Lufthansa und Adidas.

marketsx

Werbung

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Perfekte Bewegung bei Dow, S&P 500 und Nasdaq

Veröffentlicht

am

Die Märkte sind uneinheitlich. Aber die drei großen US-Indizes zeigen aktuell eine schöne Bewegung. Es gibt dort ein perfektes Bewegungsmuster, welches ich im Video näher besprechen möchte. Auch zum Dax gibt es noch einen Kommentar von mir. Apple ist heute mein „Trade des Tages. Sind Sie noch nicht angemeldet? Dann bitte an dieser Stelle schnell nachholen für meine täglichen kostenlosen Analysen.

Negativzinsen Inflation Quirion

Werbung

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen