Aktien

Marktgeflüster (Video): Der Marktbeweger

Während die US-Aktienmärkte vor sich hindümpeln, weil kaum jemand etwas riskieren will zum Quartalsende, schleicht sich der Dax weiter nach oben und erreicht die 12300er-Marke. Es ist vor allem ein Mann, der heute vorwiegend den Devisenmarkt bewegt - ausnahmsweise nicht Donald Trump, sondern der Chef der New York Fed Dudley mit teils widersprüchlichen Aussagen..

Von Markus Fugmann

Während die US-Aktienmärkte vor sich hindümpeln, weil kaum jemand etwas riskieren will zum Quartalsende, schleicht sich der Dax weiter nach oben und erreicht die 12300er-Marke. Es ist vor allem ein Mann, der heute vorwiegend den Devisenmarkt bewegt – ausnahmsweise nicht Donald Trump, sondern der Chef der New York Fed Dudley mit teils widersprüchlichen Aussagen: mehrere Zinsanhebungen seien gerechtfertigt noch in diesem Jahr, aber man habe es nicht eilig, weil die gute Stimmung sich bisher nicht in den harten Daten nieder geschlagen habe. Dazu noch die Bemerkung, dass die Fed ihre Bilanzsumme noch in diesem Jahr reduzieren könnte (durch Anleihenverkäufe) – das schwächt den Dollar. In der Summe also jede Menge Konfusion..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Avatar
    Notenbankversteher !

    Woche der Notenbank IRRITATIONEN, letzthin sagte ein EZB Mitglied sie seien falsch verstanden worden u.heute dudelt der Dudley widersprüchliche Sachen von sich, was ist der Zweck dieser Übung ? Ein Hund müsste bei solchem Verhalten zum Wesenstest ,dies soll nicht abwertend sein, ich liebe Hunde über alles !

  2. Wer jetzt noch long ist wir die nächsten Quartale geschlachtet.!

    1. Ich freue mich schon auf dieses Schlachtfest! :-)

    2. Ja, vielleicht, aber: Wer bislang geshortet hat, der i s t schon pleite. ;-)

      1. und übrigens @Pit, Deine Legasthenie…

        „… W i R die nächsten Quartale geschlachtet.!“

        verhilft Dir hier unfreiwillig zu einer wertvollen Selbsterkenntnis. ;-)

    3. Sicher, die Bullenherde wird irgendwann geschlachtet, wenn sie alt und müde geworden ist. Nur wer sich ihr in ihrem vollen Lauf heldenhaft entgegenstellt, wird totgetrampelt (wahre Helden sterben jung).

  3. Dow mit Monatstief

  4. Jetzt habe ich erst kürzlich konvertiert von Bär zu Bulle,kann doch nicht sein,dass die neue Regel “ BÖRSEN KÖNNEN NUR STEIGEN“ wieder geändert wird. Ich habe jetzt schon Erbarmen mit den Leuten die uns kürzlich als Gummibärchen bezeichnet haben.

    1. „Ich freue mich schon auf dieses Schlachtfest! ?“

      Ja, das sind die feuchten Tagträume von Schmidt& Co.
      Wie soll man sich denn auch sonst von seinem tiefrotem Desaster-Depot ablenken?
      Sparen Sie sich also ihr Mitleid für sich und die anderen „Börsenexperten“, die in jeder Hausse die „goldene Regel“: „Sell in may and go away“ beherzigen, nur ohne „in may“.
      Seit sie sich das Depot mit der dritten Tranche der T-Volksaktie vollmüllten, hat sie diese kostbare Börsenerfahrung zu D E N Börsenkoryphäen werden lassen, auf die man nicht hören m u ß. ;-)

      1. es wäre wirklich mal interessant, inwieweit erste Erfahrungen mit Aktien (positiv oder negativ) Anleger im weiteren Verhalten beeinflussen können.
        Aussagen wir „freue mich auf das Schlachtfest“ läßt jedenfalls eine emotionslose Einstellung zum Marktgeschen vermissen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage